Eltendorfer Frustabau

17.11.2019

Header_Brixen1
Auch für den SV Eltendorf quasi die "letzte" Chance, nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern. Voraussetzung war ein voller Erfolg gegen die zuletzt krisengeschüttelten Güssinger.
11teamsports Fußballschuhe adidas
 

Klare Rollenverteilung
Güssing hatte nach drei Spieltagen das Punktemaximum geholt, wurde dann aber durchgereicht und in den verbleibenden neun Spielen reichte es nur zu sechs Zählern. Trotzdem bestand für Favorit Eltendorf kein Grund zur Überheblichkeit, denn vorige Woche hatten die Südburgenländer aufgezeigt und mit einem 2:1 Sieg in Ritzing für die Überraschung des 15. Spieltages gesorgt.
Aber die "Angst" der Hausherrn vor den Güssingern war unterm Strich unbegründet, denn die Heimischen hatten die Partie relativ sicher im Griff, "das fehlende Spielglück der letzten Wochen war wieder da", meinte SVE Sektionsleiter Rainer Pummer. Jedenfalls war für die tonangebenden Heimischen Geduld angesagt, die Gäste kamen nämlich mit einem strikten Defensivkonzept und waren nur bestrebt, nicht in Rückstand zu geraten. In der siebenten Minute prallen Güssings Kevin Zinkl und Eltendorfs Lukas Unger mit den Köpfen zusammen, Zinkl bleibt mit schweren Gesichtsverletzungen liegen, die Abwehrstütze kann klarerweise nicht weitermachen. Güssing wirkt regelrecht geschockt und gerät ein paar Minuten später in Rückstand, denn nach einem Eckball kommt Robin Bleyer im Strafraum frei an den Ball und natürlich nutzt er so eine Gelegenheit. In der 25. Minute die Ausgleichschance, Güssings Ausnahmestürmer bleibt aber im Duell gegen Eltendorf Goalie Milan Baliko nur zweiter Sieger. Knapp vor dem Pausenpfiff wird die Erleichterung im Lager der Hausherrn "unbeschreiblich", denn nach einem Zuspiel von Tobias Kossits auf Bleyer spielt dieser einen "genauen" Ball in den Lauf von Nico Binder, so eine Gelegenheit bleibt natürlich nicht ungenutzt.


Im Finish schlägt Eltendorf wieder zu
Nach der Pause wird noch toller für die Hausherrn, denn nach 55. Minuten der nächste Eltendorfer Treffer, erneut gibt Robin Bleyer seine Visitenkarte ab. Unverständlicherweise tut dieses Tor den Gastgebern nicht so gut wie geglaubt, der Schlendrian schleicht sich ins Spiel und in der 66. Minute verkürzt - natürlich - Roman Rasser auf 1:3. Ein Treffer mit "Folgen", denn Rasser sichert sich mit diesem Treffer die Torjägerkrone, denn von den insgesamt 23 Güssinger Toren, gehen jetzt 13 auf sein Konto. Na hoffentlich kommt im Winter kein Verein auf die Idee, sich die Rasser`schen Dienste zu sichern, denn dann sinken die Güssinger Chancen auf den Klassenerhalt auf Null. Eltendorf wirkt in dieser Phase etwas nervös, kann diesen Hänger aber schadlos übertauchen und im Finish sorgen Tobias Kossits und Marko Nikolic mit ihren Treffern zum 5:1 für den höchsten Saisonsieg. Ein Kantersieg mit Folgen, denn Eltendorf hat Abstiegsplätze verlassen und in der Tabelle zwei Plätze gutgemacht.

























































































































































































































































































































































































































































































































































































































Helmut Barisits
Helmut Barisits - Redakteur
helmut.barisits@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

1000 Bälle für den Amateurfussball TIPICO und 11TEAMSPORTS erleichtern euch den Start in die Vorbereitung und verlo... »
Gewinnspiel: Dressen-Set und Bälle Gewinne für dein Team ein Dressen-Set, 1x 10 Trainingsbälle sowie fünf Matchbäll... »
Es geht wieder los! Für das perfekte Comeback gibt es bei 11teamsports exklsuive Rabatte! »