Erseg im Doppelpack

18.05.2019

header24
Beide Mannschaften spielten quasi einen "überragenden" Herbstdurchgang, in der Rückrunde konnte man an die guten Leistungen nicht anknüpfen, es war noch viel Luft nach oben.Daher träumte man in beiden Lagern von einem Dreier, denn da schaut die Welt, oder zumindest das Wochenende gleich freundlicher aus.
11teamsports adidas Fußballschuhe
 

Wenig echte Torchancen
Waren nach dem Herbst noch beide Mannschaften in der ersten Tabellenhälfte plaziert, befindet man sich jetzt im "tabellarischen" Niemandsland. Wenn man sich die letzten Ergebnisse anschaut nicht verwunderlich, denn die "Kreutzer" sind schon seit zwei Monaten, oder dezenter formuliert, seit vier Spielen ohne Heimsieg. Noch länger dauert sogar die Durststrecke der Gäste, sie warten nämlich schon seit sechs Runden auf einen vollen Erfolg.
Zuversicht bei den Gästen, denn nach langer Verletzungspause kehrte Thorsten Lang wieder in die Mannschaft zurück, von ihm erhoffte man sich die Rückkehr der spielerischen Linie, mit einem  Wort,  er war der Hoffnungsträger und sollte die sportliche Durststrecke beenden. Die ersten 45 Minuten verlaufen ziemlich offen, das Spiel ging meist zwischen den beiden Strafräumen über die Bühne, der letzte entscheidende Pass fand oftmals keinen Abnehmer. Fast logisch, das der erste Treffer aus einem Elfmeter resultierte, denn nach 41 Minuten wird der heimische Alexander Pendl von "Motz" Grassl irgendwie geschoben, behindert oder ein wenig gestoßen, jedenfalls gibt es Elfmeter für die Hausherrn, Goran Erseg trifft zur Pausenführung.

Erseg mit Freistoßkracher
Nach der Pause eine dicke Möglichkeit für die Hausherrn, bei einem Schuss von "Tobi" Szaffich reagiert Gästegoalie Michael Wenzl sensationell, er hält die Gäste im Spiel. Nach einer Stunde dann Elfmeter für die Gäste, Thorsten Lang nutzt diese Gelegenheit zum Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt entwickelt sich eine offene Partie, Daniel Hartyan hatte die erste Gelegenheit zur erneuten Kreutzer Führung, Martin Privrel rutscht im letzten Augenblick dazwischen. In den letzten 15 Minuten ein offener Schlagabtausch, ein Philipp Kummer Kopfball, bzw. ein Reinisch Schuss stehen auf Seiten der Gäste zu Buche, für die Hausherrn trifft Christian Stutzenstein in Minute 84 nur die Latte. Drei Minuten später gibt es dann doch noch Jubel im Lager der Heimischen, denn nach einem Hands von Philipp Kummer gibt es Freistoß und knapp außerhalb der Strafraumgrenze trifft wiederum Goran Erseg unhaltbar ins Kreuzeck. Dazu der euphorische Kommentar von FCD Coach "Didi" Heger: "Wie der Messi gegen Liverpool"!

Helmut Barisits
Helmut Barisits - Redakteur
helmut.barisits@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Ballaktion bei 11teamsports Hol dir die offiziellen Trainings- und Matchbälle der Österreichischen Bundeslig... »
Meister? Aufsteiger oder Klassenerhalt geschafft? Du hast etwas zu feiern? Dann bestell deine individuellen Shirts bei 11teamsport... »
Neue adidas Schuhe für den Saisonendspurt? Das brandneue 302 Redirect Pack ist ab sofort bei 11teamsports.com erhätlich. »