"Halber" Trainereffekt in Stegersbach

29.09.2018

header23
Der SV Stegersbach hatte unter der Woche einen Trainerwechsel vorgenommen, statt Lukas Poglitsch ist jetzt Armin Kulovits der neue "starke" Mann. Und sein Debüt hätte nicht schwerer sein können, denn mit Ritzing kommt die auswärtsstärkste Mannschaft.
11teamsports
 
Wenig los
Nach der bisher desaströsen Heimbilanz wollten die Stegersbach endlich in der Thermenarena anschreiben, die Null sollte endlich aus der Heimstatistik  verschwinden, nach den bisher vier Niederlagen durchaus verständlich. "Wir hatten die ganze Woche am Defensivverhalten umhergefeilt, denn mit Ritzing kommt die  beste Auswärtsmannschaft. Unser Hauptaugenmerk galt in erster Linie dem Torverhindern", so Stegersbachs Sportlicher Leiter Hannes Thier.
Die Offensivakzente konnte man im ersten Spielabschnitt an den Fingern einer Hand abzählen, jedenfalls hatten die Offensiven hüben wie drüben wenig zu vermelden.Logische Folge dieser Passivität, das 0:0 nach 45 Minuten geht mehr wie in Ordnung.

Stegersbach mit den besseren Chancen
Nach der Pause zeigten die Gastgeber dann mehr Offensivambitionen, man hatte vor allem in den letzten 20 Minuten  durch die neu ins Spiel gekommenen Tobias Strobl, bzw. Kevin Krammer Möglichkeiten auf den Sieg. "Ein irres Gefühl, normalerweise gab es nach den Niederlagen hängende Köpfe, diesmal war die Mannschaft enttäuscht, das es keinen Sieg gab", so Hannes Thier. Die Gäste aus dem Mittelburgenland konnten ihr bisher guten Auswärtsauftreten (3 Spiele, 9 Punkte) keineswegs bestätigen, sie dürfen mit dem 0:0 mehr als zufrieden sein.


Helmut Barisits
Helmut Barisits - Redakteur
helmut.barisits@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Bis zu 50% Rabatt bei 11teamsports auf die Topseller des Monats! »
Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »