BFV-Cup: Oberwart stolpert tief unten im Süden

28.07.2019

CUP Ball
"Normalerweise" ist die 1. Runde im BFV-Cup für die Burgenland-Liga Vereine eine "gmahde" Wies`n. Letztlich war es dann auch so, denn von den 15 Vereinen (Parndord, 3 Aufsteiger plus 11 Mannschaften aus der Saison 18/19) schied nach jetzigem Stand der Dinge nur ein Verein aus.
11teamsports Aktion
 
"Fast" durchwegs Favoritensiege
Der BFV-Cup und der SV Oberwart, diese Beziehung wird wahrscheinlich auch nicht mehr eine Erfolgsgeschichte werden. Denn wie schon im Vorjahr, war auch diesmal für Herrklotz & Co erneut die erste Runde Endstation, der ASV Sankt Martin/Raab kam nach einem 3:3 nach 90 Minuten mit 7:6 im Elferschießen weiter. Na ja, wenigstens fällt in Oberwart jetzt die Doppelbelastung mit der Meisterschaft weg, denn der Titel und damit verbundene Aufstieg in die RLO ist das erklärte Ziel. Und als Meister hat man das Ticket für den ÖFB-Cup sowieso automatisch in der Tasche, also ist nix passiert.

Der letztjährige BFV-Cupsieger, der SC Pinkafeld, hielt sich nach dem peinlichen Auftritt im ÖFB-Cup gegen Mattersburg schadlos und kam mit einem 9:1 in Rudersdorf weiter. Ebenso souverän die Auftritte von Ritzing. Leithaprodersdorf, Deutschkreutz, dem SV Sankt Margarethen und RLO Absteiger Parndorf.

Durchwachsen die Leistungen der drei Liganeulinge, man kam zwar weiter, es war aber ein ordentliches Stück Arbeit dabei. Klingenbach siegte beim UFC Pama mit 4:1, Mitte-Aufsteiger FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach musste gegen Oberpullendorf ins Elfmeterschießen und behielt dort mit 4:2 die Oberhand. Süd-Neuling SV Güssing kam in der "Vollgas-Arena" zu Mühlgraben knapp mit 2:1 weiter.

"Nachsitzen" müssen Horitschon, bzw. Bad Sauerbrunn, denn jeweils kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit ging in Pilgersdorf, ebenso in Unterrabnitz ein heftiges Gewitter nieder. "Die Restspielzeit kommt zur Anwendung", so die klare Ansage vom besten Ligaobmann aller Zeiten, dem Pekovics Josef. In diesem Zusammenhang warf DBLAZ (Der Beste Ligaobmann Aller Zeiten) fanreport vor, die Statuten nicht zu kennen, einfach nur nachlesen. Horitschon führte zum Zeitpunkt des Abbruchs 3:1 in Pilgersdorf, hingegen lag Sauerbrunn in Unterrabnitz 1:0 hinten.
Heute Sonntag muss Eltendorf noch in Eberau ran, damit ist das Aufteten der Burgenlandligisten vorerst "beendet", aber nur bis kommenden Mittwoch, denn da werden die abgebrochenen Partien fertiggespielt.

In eigener Sache
Natürlich war auch fanreport mit dem g`scheitesten Trafikanten Österreichs live vor Ort, am Freitag gab man sich Kaisersdorf gegen RLO Aufsteiger Draßburg. Eine klare Sache, die Gäste siegten mit 6:2. War aber nur Nebensache, denn auch Ex-Horitschon Trainer "Motz" Bleyer war unter den Zuschauern und mit zahlreichen Episoden aus seiner Spielerlaufbahn bei Schwarz-Weiß Bregenz, Braunau, Bad Bleiberg oder seinem letzten Besuch bei einem BFV-Trainerfortbildungskurs, einfach Weltklasse, selten so gelacht.
Am Samstag stand (ohne Trafikanten) Hornstein - Deutsch Jahrndorf auf dem Programm und der Cup-Slogan passte hier haargenau, nämlich Glaube, Wille, Mut. Dann kam noch das Riesenherz der Hornsteiner dazu, sie verabsäumten es nach 90 Minuten für klare Verhältnisse zu sorgen, machten es spannend und siegten im Elferschießen 5:4.




















































































































































































































































































































































































Helmut Barisits
Helmut Barisits - Redakteur
helmut.barisits@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Ballaktion bei 11teamsports Hol dir die offiziellen Trainings- und Matchbälle der Österreichischen Bundeslig... »
Meister? Aufsteiger oder Klassenerhalt geschafft? Du hast etwas zu feiern? Dann bestell deine individuellen Shirts bei 11teamsport... »
Neue adidas Schuhe für den Saisonendspurt? Das brandneue 302 Redirect Pack ist ab sofort bei 11teamsports.com erhätlich. »