Sturm landete Transfercoup

24.01.2015

IMG_7100
Der SK Sturm Graz füllte eine Lücke im Kader und sicherte sich die Dienste von Wacker-Torjägerin Stefanie Enzinger.
11teamsports
 Obwohl sich der SK Sturm Graz im Herbst im oberen Drittel der ÖFB Frauen Bundesliga festsetzte, fehlte es den "Blackies" ganz offensichtlich an offensiver Durchschlagskraft und Variabilität. Nur die Nachzügler aus Altenmarkt und Erlaa (9 bzw. 10) erzielten weniger Tore als die Grazerinnen (12).

Sektionsleiter Mario Karner wurde auf der Suche nach einer Verstärkung für Ramona Kern & Co. nun fündig und landete gleichzeitig einen Transfercoup. Wie der Klub Freitag-Abend auf seiner Website bekannt gab, wechselt Stefanie Enzinger vom FC Wacker Innsbruckmit sofortiger Wirkung an die Mur.

"Werden für Überraschungen sorgen"

Die 24-Jährige erzielte in der laufenden Saison acht Treffer für die Tirolerinnen (2013/2014: 12 Tore) und soll nun auch in Graz einschlagen. Enzinger selbst ist guter Dinge."Ich freue mich sehr über das Engagement bei Sturm Graz. In dieser Mannschaft sind sehr talentierte junge, sowie routinierte Spielerinnen, von denen ich sicher noch einiges dazulernen kann", wird der Neuzugang auf "sksturm.at" zitiert.

Im Vergleich zu ihrem Engagement bei Wacker Innsbruck dürfte sich für die Offensivkraft an der Zielsetzung nicht viel geändert haben. Auch die Tirolerinnen schielten - wie der SK Sturm in diesem Jahr - immer in Richtung ÖFB Ladies Cup Finale. "Sturm Graz hat das Potenzial noch einiges in der ÖFB Frauen Bundesliga zu errreichen und vor allem in das ÖFB Ladies Cupfinale einzuziehen. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft weiter helfen kann und freue mich auf die neue Herausforderung, auf die neue Mannschaft und bin vollkommen überzeugt, dass wir im Frühjahr noch für einige Überraschungen sorgen werden", gibt sich Enzinger selbstbewusst.

Hiden bekommt Wunschspielerin

Auch Sturm-Coach Markus Hiden ist mit der ersten "Ausbeute" auf dem Transfermarkt äußerst zufrieden. "Ich habe mir eine torgefährliche, offensiv variabel einsetzbare Spielerin gewünscht. Stefanie ist genau jener Spielerinnentyp, mit der wir unsere Mannschaft qualitativ verbessern werden. Die acht Tore in der laufenden Saison sprechen da für sich", erklärte der Ex-Internationale, "außerdem passt sie als Typ hervorragend ins Team."

Hiden, Enzinger & Co. genießen derweil ihr letztes freies Wochenende, bevor am Montag der Startschuss zur Vorbereitung fällt. Insgesamt stehen fünf Testspiele an - unter anderem gegen internationale Testspielgegner wie Viktoria Szombathely (HUN) und ZNK Maribor (SLO).
Kevin Bell
Kevin Bell - Redakteur
kevin.bell@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »