Andreas Schicker in die Landesliga

20.06.2017

schicker Fotocredit: FotobyHofer
Wr. Neustadts Sportdirektor spricht u.a über das Abenteur Landesliga und Ziele.
11teamsports Andreas Schicker beendet seine Profi-Karriere und wechselte damit gleichzeitig auf den Sportdirektor-Posten beim SC Wiener Neustadt. So ganz will es der 30-Jährige aber noch nicht lassen. In der kommenden Saison kickt er deshalb in der steirischen Landesliga beim Sc Bruck/M. Warum eigentlich Bruck/M., wo die Prioritäten liegen werden und wie seine Ziele mit dem SC Wiener Neustadt in der kommenden Saison aussehen verrät er im Interview.

fanreport.com: In der kommenden Saison wirst du die Schuhe in der steirischen Landesliga schnüren. Wie kam es zu diesem Transfer?

Nachdem die Funktion als Sportdirektor in Wiener Neustadt übernommen haben wollte ich noch weiterspielen, da ich mich noch voll fit fühle. Zuerst war die Überlegung bei den Amateuren in Wiener Neustadt zu spielen, aber dann hat sich das Bruck/M. ergeben. Mir war es auch wichtig, dass ich das Berufliche vom Privaten trenne.

Mir ist schon bewusst, dass in der Landesliga alle kicken können und wenn du nicht körperlich fit bist kann es da schnell ein böses erwachen geben.
stellt Schicker klar.

fanreport.com: Warum wurde es ausgerechnet Bruck/M.?

Bruck ist mein Heimatverein bzw. der SV Oberaich ist eigentlich mein Heimatverein, wo ich ja auch Obmann Stellvertreter bin. Die Verein werden in Zukunft hoffentlich bald fusionieren, mein Transfer soll auch in diese Richtung ein Zeichen sein. Insgesamt freu ich mich einfach mit einigen alten Freunden wieder gemeinsam kicken zu können.

fanreport.com: Welche Ziele hast du mit Bruck/M.?

Mein persönliches Ziel ist es natürlich verletzungsfrei zu bleiben. Wenn du 15 Jahre lang Profi warst hat man immer Ziele, aber für mich ist es jetzt schwer einzuschätzen wie wir in der Liga abschneiden werden. Ich kenne noch nicht alle Spieler, aber ich denke wir werden uns im Mittelfeld einfinden so zwischen Platz 5 und 8 wäre in Ordnung. Wichtig ist, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

fanreport.com: Die Liga kennst du noch nicht perfekt, der Aufstieg des GAK ist dir aber sicher nicht entgangen. Freust du dich auf die Duelle?

Ja, ich freu mich sehr auf die Duelle mit Gernot Plassenegger. Ich hab ihn auch schon angerufen. Für die Liga ist es sicherlich eine enorme Aufwertung, wenn so ein Traditionsverein dabei ist und ich bin mir sicher die anderen Vereine freuen sich auch auf die Duelle mit dem GAK.

fanreport.com: Wie wird sich der Trainingsalltag in Bruck/M. mit deinen Aufgaben in Wr. Neustadt verbinden lassen?

Die Distanz zwischen Bruck/M. und Wr. Neustadt ist ja zum Glück unter einer Stunde, aber das Hauptaugenmerk liegt natürlich ganz klar in Wr. Neustadt. Sollten Spiele gleichzeitig stattfinden, werde ich wohl auch eher in Wr. Neustadt sein als aktiv Platz, ich hab mir die Spielpläne schon angesehen, in den meisten Fällen sollte sich beides gut ausgehen. Ich werden zwei Mal in Bruck/M. trainieren und zusätzlich wahrscheinlich einmal mit unseren Amateuren. Mir ist schon bewusst, dass in der Landesliga alle kicken können und wenn du nicht körperlich fit bist kann es da schnell ein böses erwachen geben.

fanreport.com: Kommen wir zu deiner Hauptaufgabe in Wr. Neustadt. Was hat am Ende für Roman Mählich als neuen Trainer gesprochen?

Er hat perfekt in das Anforderunsgprofil gepasst. Ich denke er findet einen sehr guten Zugang zur Mannschaft und seine fachlichen Qualitäten sind sowieso unbestritten. Darüber hinaus bin ich froh, dass wir mit Fellner einen spitzen Co-Trainer gefunden haben der ein wichtiger Arbeiter am Platz ist und die Liga perfekt kennt. Und auch auf die Verpflichtung von peter Hlinka sind wir stolz, der als Co-Trainer agieren wird und gleichzeitig als Chef-Trainer der Amateure in der 2. Landesliga Ost.

fanreport.com: Wie sieht es mit weiteren Transfers in Wiener Neustadt aus?

Heute werden wir noch einen Stürmer präsentieren. Insgesamt haben wir 16 Positionen (ohne Tormänner) besetzt und wollen am ende 20 Spieler haben. Wir werden also sicherlich noch Spieler verpflichten, wollen uns aber auch noch ein paar Optionen offenhalten. Wiener Neustadt soll eine Plattform für junge Spieler der großen Vereine aus der Umgebung wie Sturm, Rapid oder Austria werden. Die großen Vereine sollen uns die jungen Spieler gerne geben, weil sie wissen die Jungs kommen besser wieder zurück. Das muss unser Ziel sein.

fanreport.com: Wie sieht das Ziel für die kommende Saison aus?

Oben anklopfen! Wenn du die Möglichkeit hast in einer Liga zu spielen wo drei Vereine mit der Relegation aufsteigen können, dann wäre es falsch in die Saison zu starten mit dem Ziel „Nichabstieg“. Wenn einer der Großen auslasst dann wollen wir da sein, auch wenn uns bewusst ist, dass wir für den Aufstieg schon eine sehr gute Saison spielen müssen

fanreport.com: Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Michael Höpp
Michael Höpp - Administrator
michael.hoepp@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »