Grödig gewinnt Derby-Kracher

08.10.2018

Roman Wallner Fotocredit: Foto by Hofer / Christian Hofer
Wer hätte das gedacht? Der SV Grödig gewinnt das mit Spannung erwartete Duell gegen den USK Anif – auch dank Routinier Roman Wallner.
11teamsports
Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Während die zweitplatzierten Anifer mit einem 10:0-Kantersieg über Langenegg im Gepäck anreisten, hatte der SV Grödig gegen den FC Kufstein 0:2 verloren und war auf Platz zwölf in der Tabelle zurückgefallen.

Den Vorzeichen entsprechend gestaltete sich die Anfangsphase der Partie, in der die Anifer ein hohes Tempo gingen und die Grödiger einschnürten. Grödig-Keeper Manuel Kalman hatte alle Hände voll zu tun, seinen Kasten sauber zu halten.

Schlitzohr Roman Wallner sorgte dafür, dass die Partie zugunsten der Hausherren kippte. „Ich hab‘ probiert, einen Einwurf weiter vorn schnell auszuführen. Unser Glück, dass es der Schiedsrichter nicht gesehen hat“, schildert der Ex-Teamspieler die Aktion in den Salzburger Nachrichten. Mit dem Einwurf holte er rund 15 Meter für sein Team heraus, Anif protestierte, Petrit Nika knipste zum 1:0. Anif-Coach Tom Hofer musste wegen Protests auf die Tribüne.

Er sah, wie sein Team nicht mehr zurück ins Spiel kam und Grödig durch Faruk Zeric das Derby endgültig für sich entschied (60.).

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »