Hartberg lässt Entscheidung prüfen

16.05.2018

Senat Fotocredit: bundesliga.at
Über dem Gang zum Neutralen Schiedsgericht steht noch ein Fragezeichen.
Sportkabine
Einzig der Kapfenberger SV erhielt am gestrigen Dienstag bezüglich der Lizenzfrage (Zulassung für die 2. Liga) eine positive Nachricht. Regionalligist Allerheiligen ging aufgrund infrastruktureller Probleme leer aus. Auch dem TSV Hartberg, der sportlich auf dem Weg in die höchste Spielklasse ist, wurde die Lizenz für die Bundesliga auch in zweiter Instanz verwehrt.

"Wir werden nach der Prüfung durch unabhängige Experten über die weitere Vorgehensweise entscheiden. Fakt ist, dass uns seitens der Bundesliga noch vor Lizenzvergabe die Auslagerung des Spielbetriebs genehmigt wurde und die eingereichten Budgets von unabhängigen Wirtschaftsprüfern bestätigt sind", so Hartberg Präsidentin Brigitte Annerl nach der am Dienstagabend einberufenen Sitzung. Eine Entscheidung, ob man bis zum 22. Mai Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht einbringen werde, ist noch offen.

FOKUS AUF RIED
Schon am Freitag kommt es in der Sky Go Ersten Liga zum direkten Verfolgerduell um den zweiten, fixen Aufstiegsplatz. Dabei gastieren die Hartberger (59. Pkt) bei der SV Ried (57 Pkt.). "Die Mannschaft konzentriert sich voll und ganz auf den sportlichen Erfolg. Unser Ziel ist klar: Der Vizemeister Titel! Wir wollen sportlich den Aufstieg fixieren", stellt Kapitän Siegfried Rasswalder klar.

Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »