Starker SKU gegen prominent besetzten LASK

05.02.2018

Gartler LASK Fotocredit: Red Bull GEPA
Die Linzer traten bei diesem Test mit einer ganzen Reihe prominenter Namen gegen Ostligist SKU Amstetten an und boten praktisch alle Ersatzspieler vom vortägigen Bundesligaspiel auf.
SportkabineNicht weniger als acht Spieler aus dem Profikader wie z.B. Rene Gartler, Emanuel Pogatetz oder Rajko Rep nutzen diesen Test um die fehlenden Einsatzminuten nachzuholen.

Rene Gartler nützt bereits in der Anfangsphase einen schlimmen Patzer von Fahrngruber zur frühen Führung. Der Routinier lässt - alleine vor Gschossmann - seine Klasse aufblitzen und schlenzt das Leder mit dem Außenrist in die Ecke. Amstetten wird in der achten Minute durch Florian Uhlig vom Strafraum aus gefährlich und Milan Vukovic versucht es wenig später mit einem Kopfball, der Ball streicht jedoch knapp neben das Tor. Die Linzer treffen noch im ersten Durchgang gleich dreimal nur Aluminium und gehen daher verdient mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Der SKU steigert sich gegen den starken Gegner im zweiten Abschnitt. Mit einer taktisch und läuferisch hervorragenden Leistung ist die Weinstabl-Elf über weite Strecken zumindest ebenbürtig oder das stärkere Team. Gut zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gleicht Milan Vukovic mit einem starken Körpereinsatz zum 1:1 aus. Dem Treffer waren ein schöner Angriff und eine Flanke von Sascha Fahrngruber über die linke Seite voraus gegangen. Weitere Torchancen bleiben bis in die Schlussphase zwar Mangelware, doch hohes Tempo und ein abwechslungsreicher Spielverlauf machten die Partie sehr ansehnlich. Der eingewechselte David Peham bringt Amstetten in Minute 90 sogar in Front, doch Celic gelingt nach einem Eckball mit der letzten Aktion des Spiels wieder der Ausgleich zum 2:2-Endstand.

Tore: 1:0 Rene Gartler (3.), 1:1 Milan Vukovic (55.), 1:2 David Peham (87.), 2:2 Celic (93.).

LASK Juniors (Startelf):

Alexander Schlager – Emanuel Pogatetz, Thomas Piermayr, Rene Gartler, Rajko Rep, Marko Raguz, Dominik Reiter, Alan Carius, Nemanja Celic, David Baumberger.

SKU Ertl Glas Amstetten:
Felix Gschossmann (46. David Affengruber) – Lukas Deinhofer (66. Philipp Gallhuber), David Pudelko, Markus Keusch, Sascha Fahrngruber (73. Simon Kandler) – Matthias Wurm, Daniel Scharner - Denis Berisha (73. David Peham), Florian Uhlig (62. Jannick Schibany), Michael Drga (46. Fabian Rülling) – Milan Vukovic (81. Patrick Lachmayr). 

Text: Gernot Aichinger
Fanreport Redaktion
Fanreport Redaktion - Administrator
office@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »