Wettskandal im Unterhaus?

20.03.2017

Ball Schwarz Weiß
Nach einem Testspiel hat das Bundeskriminalamt Ermittlungen eingeleitet.
sportkabine.com - der Fußballshop von fanreport
Was sich am 2. März beim Spiel zwischen dem 1. FC Bisamberg (Niederösterreichische 1. Klasse Nordwest) und dem FCJ Alt-Ottakring (Wiener Oberliga B) ereignete, ist mehr als kurios und nun sogar ein Fall für das Bundeskriminalamt!

Die Bisamberger reisten aufgrund zweier Testspiele in der laufenden Woche stark personalgeschwächt nach Wien - dies erfuhren die Ottakringer laut ORF-Informationen kurz vor Spielbeginn. Daher kam ein Mix der Bisamberger Jugend-, und Reservespieler zum Einsatz, die letztendlich eine 14:0 Klatsche hinnehmen mussten. So extravagant das Ergebnis auch sein mag, die kuriosesten Szenen spielten sich abseits des Platzes ab.

Mysteriöser Zuschauer
Ein Testspiel zwischen zweier Teams aus dem Unterhaus ist bekannterweise kein Zuschauermagnet. Der Weg eines einzigen Mannes führte aber zum Kinkplatz. Und den kannte niemand. Da dieser mysteriöse Zuschauer laufend mit seinem Handy tippte, sprach ihn Ottakring-Obmann Rene Alscher an. „Ich hab ihn gefragt, was er da macht, ob er mit jemandem befreundet oder verwandt ist. Er hat mir gesagt, dass er das Spiel mittickert“, so Alscher gegenüber dem ORF. Wie sich später herausstellte, arbeitete der Mann für einen Wettanbieter, der dieses Spiel auf mehreren ausländischen Wettportalen, wie zum Beispiel BET.co.za aus Südafrika, anbot. Zudem erschien auf mindestens einem dieser Anbieter ein falsches Ergebnis - wie zum Beispiel auf der montenegrinischen Website 'Cloudbet', die einen finalen 10:0 Endstand angab. Kontakt mit Cloudbet gab es bereits, von wem die Ergebnisse stammen wird bislang verschwiegen. „Diese Informationen geben wir nicht weiter. Bei solchen Spielen kann es aber in seltenen Fällen zu einer Diskrepanz beim Endergebnis kommen.“ Besonders auffällig sei, dass "einige Leute" auf die Partie getippt hätten.

Markus Knasmüller, Sachverständiger und Experte in Sachen Wettbetrug, nahm den Anbieter Cloudbet unter die Lupe. Gegenüber dem ORF bestätigt er, dass es tatsächlich die Möglichkeit gab, live auf diese Partie zu tippen. „Das ist sehr ungewöhnlich. Noch dazu trifft dieser Anbieter die Auswahl der Freundschaftsspiele tatsächlich so, dass hier ein Schwerpunkt auf Spielen zwischen österreichischen Vereinen der sechsten und siebenten Liga vorhanden ist.“

Anruf aus der Schweiz

Die Ereignisse dieses 2. März bieten einiges an Gesprächsstoff. Was jedoch danach passierte, ist nun eine Sache für das Bundeskriminalamt. Rene Alscher erhielt wenige Tage darauf einen Anruf aus der Schweiz. „Zwei, drei Tage später läutet plötzlich mein Mobiltelefon. Es ist eine Schweizer Nummer und jemand stellt sich als Sandro vor. Er wollte wissen, wie das Spiel ausgegangen ist. Ich habe ihn gefragt, warum ihn das interessiert. Wir haben eigentlich keine Fans in der Schweiz“, erklärt Alscher. „Er wollte eine Bestätigungs-Mail, dass das Spiel tatsächlich so ausgegangen ist.“ Daraufhin bekam "Sandro" den Link, der zum Endergebnis auf die Website des FCJ Alt-Ottakring verweist. Zufrieden war er damit noch lange nicht - er bestand weiterhin auf eine persönliche Bestätigung von Rene Alscher. Dies brachte das Fass zum Überlaufen,  Alscher meldete die Vorfälle dem Bundeskriminalamt, welches die Ermittlungen bereits eingeleitet hat. 

Bisamberg meldet sich zu Wort
In Bisamberg kann man sich die Vorkommnisse überhaupt nicht erklären. „Ich traue unseren Spielern wirklich nicht zu, dass sie ein Testspiel manipulieren oder sich bestechen lassen“, so Sektionsleiter Franz Holzer gegenüber dem ORF. Die Ermittlungen laufen, Einblicke in das Verfahren werden aktuell noch nicht gewährt.







Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Österreichs modernster Fußballstore! Sportkabine eröffnet am 28.04. den modernsten Fußballstore Österreichs! »
Das Nike Radiation Flare Pack Light it up! Mit den brandneuen Fußballschuhen von Nike Jetzt entdecken... »
Der neue CR7: Chapter 3 - Discovery Am 6. August 2003 spielte der erst 18-jährige Cristiano Ronaldo das letzte Mal f... »