Breaking: Slavov verlässt KSC!

28.01.2016

IMG_5331
Der großgewachsene Stürmer des Kremser SC heuert in der deutschen Regionalliga an.
11teamsports
Jetzt ist es amtlich: Miroslav Slavov verlässt den Kremser SC und wechselt zum Berliner AK 07, dem Tabellenvierten der deutschen Regionalliga. Mit Slavov verlässt ein Tor- und Erfolgsgarant die Kremser, der seit dem Frühjahr 2014 für den Landesligisten aktiv war und gleich im selben Jahr den Meistertitel feiern konnte.

Miro ist ein super Typ und ist immer wieder gerne gesehen!
KSC Obmann Werner Nürnberger
Gesucht: Gleichwertiger Slavov-Ersatz
Nun muss sich der Kremser SC knapp vor Transferende nach geeigneten Alternativen umsehen, schließlich wurden bereits Jaroslav Poliach, Patrick Hackl und Gregor Weber abgegeben. Das weiß natürlich auch KSC-Obmann Werner Nürnberger, der uns im Gespräch verrät: "Unser Ziel ist es, den Abgang von Miro Slavov gleichwertig zu ersetzen. Ich will mich auf diesem Weg in erster Linie im Namen des Kremser SC bei Miro für die schöne gemeinsame Zeit bedanken, er ist ein super Typ und ist immer wieder gerne gesehen!" Angesprochen auf mögliche "gleichwertige" Kandidaten bzw. ob das überhaupt möglich sei: "Miro, der letzte Saison 36 Tore geschossen hat, gleichwertig zu ersetzen klingt verwegen. Wir versuchen jetzt das Beste daraus zu machen und werden mit Transferende sicher noch einen Ersatz präsentieren können." Slavov weilt bereits beim Berliner AK im Trainingslager in der Türkei und wird den Transfer laut Obmann Nürnberger mit einem schon länger geplanten Auslandsstudium verknüpfen. "Es war immer klar, dass er bezüglich seines Studiums einmal ins Ausland gehen wird, nur der Zeitpunkt war nicht fix", so Nürnberger.

International gefragt: als Kicker und Model
Slavov, der bereits bei Girondins Bordeaux, Anschi Machatschkala - wo er gemeinsam mit Roberto Carlos auflief -, Metalurg Donezk und der Vienna unter Vertrag stand und mehrfach für das Junioren-Nationalteam (U17 & U19) der Ukraine aufgelaufen war, erzielte in dieser Saison vier, im Jahr zuvor stolze 36 und in der Meistersaison in einer halben Saison immerhin elf Treffer. Dabei bestach er neben seinen 1,97m auch mit technischer Beschlagenheit, die er nun in der deutschen Regionalliga unter Beweis stellen darf. Neben seiner Tätigkeit als Torjäger machte Slavov als ehemaliger "Austria's Next Top Model"-Teilnehmer (9. Platz) nicht nur am Rasen, sondern auch am Laufsteg gute Figur, die er nun auch in der Modestadt Berlin unter Beweis stellen darf.

Soviel ist klar: Mit Miro Slavov kommt der Kogler-Elf als ersten Verfolger der Mannsdorfer, die sich bereits mit Ex-Profi Adnan Mravac und Vait Ismaili verstärkten, nicht nur ein hervorragender Stürmer, sondern auch ein Publikumsliebling und positiver Charakter abhanden.


 

AUFLÖSUNG DES GEWINNSPIELS:Es waren 128 Ballkontakte!Da mehrere das richtige Ergebnisse getippt haben, hat das Los...

Posted by Kremser SC on Montag, 21. September 2015
Paul Reiter
Paul Reiter - Administrator
paul.reiter@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Bis zu 50% Rabatt bei 11teamsports auf die Topseller des Monats! »
Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »