Meisner übernimmt Waidhofen

08.11.2017

IMG_1261_672x347
Die Trainerfrage in Waidhofen/Thaya ist geklärt.
SportkabineDas Rätselraten um die Balta/Sikorski-Nachfolge hat ein Ende! Der SV Waidhofen/Thaya sichert sich die Dienste des erst 28-jährigen Ing. Lukas Meisner, der zuletzt St. Martin in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel coachte. "Auch wenn ich mit meinen Gedanken noch eine Spur in St. Martin bin, ist die Freude auf die neue Aufgabe extrem groß", erzählt Meisner, dessen Abschied kein leichter war. "Ich habe zweieinhalb Jahre dort gearbeitet und den Verein ins Herz geschlossen. Aber ich habe immer kommuniziert, dass der Tag kommen wird, an dem ich gehe" - zu einem für beide Partein erträglichen Zeitpunkt, wie Meisner findet. "Durch die lange Vorbereitung habe sowohl ich in Waidhofen, als auch mein Nachfolger genug Zeit, um die Mannschaft auf die Rückrunde vorzubereiten."

Mit Meisner verlässt auch Schussmann Milan Pastucha die Gebietsliga in Richtung Landesliga. "Er ist ein Garant für weniger Gegentreffer", sucht Meisner bereits jetzt nach Lösungen für das Waidhofner Awehrproblem. Denn mit 34 Gegentreffern zählte Waidhofen zu den Schießbuden der Liga. "Ich lege sehr viel Wert auf defensive Arbeit. Mit wenigen Veränderungen werden wir nach der Winterpause hinten besser stehen", ist sich Meisner sicher.

Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »