Spitzenspiel steigt in Krems

02.11.2017

Kremser SC Fotocredit: Stefan Schmircher
Frenkie Schinkels und Sascha Laschet über den anstehenden Schlager.
SportkabineAm Freitag ist es so weit: Der Kremser SC unter der Regie von Frenkie Schinkels empfängt Tabellenführer Leobendorf, der allen Statistiken nach zurecht in der Pole Position auf die Winterkrone steht. Wir baten die beiden Cheftrainer vor dem Duell ins Gespräch.

"Wir wollen dort unseren Lauf fortsetzen. Krems ist sehr heimstark aber wir wissen wo wir ansetzen müssen", stellt Sascha Laschet, der nunmehr seit zwölf Wochen ungeschlagen ist, klar. In der Favoritenrolle sieht er sich und seine Jungs - trotz Bestwerte in der Defensive, als auch in der Offensive - dennoch nicht. "Ich habe in Krems gehört, dass wir Favorit sind. Aber das ist Blödsinn. Wir liegen punktemäßig knapp beieinander. Es wird auf die Tagesverfassung ankommen."

Warum man aus KSC-Sicht als Underdog in die Partie geht, erklärt Coach Frenkie Schinkels. "Wir sind nicht in Top-Verfassung, haben ein paar angeschlagene Spieler. Letzte Woche gegen Ardagger hatte ich beispielsweise nur 13 fitte Spieler im Kader", beklagt Schinkels, der auch Offensiv vor einer Herausforderung steht. Denn mit dem Brasilianer Costa und Demirbas fallen zwei wichtige Stützen aus. "Wir sind eben nicht auf Kriegsstärke, wollen zu Hause aber trotzdem ungeschlagen bleiben und die beste Defensive der Liga knacken."

IM FRÜHJAHR WIRD ABGERECHNET
"Der Herbstmeistertitel ist ein Erfolg, von dem man am längsten was hat, der aber am wenigsten was bringt", resümierte beispielsweise Ex-Leobendorf-Coach Andreas Haller, als er in der Vorsaison auf Rang eins überwinterte. Dem schließen sich nun auch Laschet und Schinkels an. "Es ist eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr, in dem letzten Endes auch abgerechnet wird. Wenn wir also nicht an der Spitze überwintern, geht die Welt auch nicht unter", mein der SVL-Coach. Frenkie Schinkels findet dafür ganz eigene Worte. "Den Herbstmeistertitel zu feiern ist wie wenn ich am 1. Mai zu mir einlade um Weihnachten zu feiern."

Angepfiffen wird der Schlager um 19:30 Uhr im Kremser Sepp Doll Stadion, geleitet wird die Partie von Lukas Gnam und seinem Team. Wir freuen uns auf einen spannenden Start der 14. und somit vorletzten Runde des Jahres!


Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

powered by Sportkabine Logo

Must-Have der Saison: Underwear! Alles, was du zum Kleidungsstück der Jahreszeit wissen musst! »
Cut To Brilliance - der neue CR7-Schuh Der neue Schuh von Nike und Cristiano Ronaldo hält einige überraschende Details... »
30% auf das adidas Ocean Storm Pack! Schnell zugreifen und 30% bei den aktuellen adidas Fußballschuhen sparen. »