Würmla trennt sich von Mario Handl

02.06.2015

waf_handl
Zwei Spieltage vor Schluss trennen sich die Wege zwischen dem SV Würmla und Mario Handl. Nachfolger wird ab dem Sommer Roland Benkö.
11teamsports
14 Punkte im Frühjahr
In der vergangenen Sommerpause übernahm Mario Handl den Trainerposten in Würmla. Nach dem fünften Platz im Vorjahr waren die Erwartungen groß, in der Herbstsaison holte die Mannschaft 22 Punkte und lag auf Platz Sieben. Es folgte der Eklat mit Top-Stürmer Egharevba (fanreport.com berichtete), zwei Spieltage vor Schluss liegt Würmla mit 36 Punkten auf Rang Zehn. Nach der 1:4 Niederlage in Bad Vöslau trennte sich der Verein nun von Trainer Handl. "Es war im Vorheinein bereits besprochen, dass der Vertrag nicht verlängert werden würde. Die vorzeitige Trennung geschah aber im Guten." so Sektionsleiter Christoph Wischo. Ähnlich sieht das Mario Handl. "Es herrscht in Würmla eine sehr hohe Erwartungshaltung, der Verein und ich hatten aber andere Vorstellungen von den Möglichkeiten diese umzusetzen. Anspruch und Realität gingen im Laufe der Saison auseinander, nach der Trennung mit Frank war die Rückrunde aus meiner Sicht in Ordnung, wir hatten trotz interner Schwierigkeiten und ein paar Verletzten nie etwas mit dem Absteig zu tun. Das Gespräch mit dem Verein verlief recht schnell, man muss aber sagen, dass man nicht im Schlechten auseinander gegangen ist."

Kapitän Kerschner übernimmt vorrübergehend
In den letzten zwei Spielen wird Markus Kerschner die Mannschaft als Spielertrainer aufs Feld führen. Es werden jedoch auch für ihn die letzten Augenblicke in Würmla sein. Der seit 2006 bei Würmla unter Vertrag stehende Mittelfeldspieler wird den Landesligisten in Richtung Melk verlassen. Des Weiteren werden wohl auch Dennis Ilic und Dimitrije Dikovic in der nächsten Saison nicht mehr für Würmla auflaufen.

Nachfolger aus den eigenen Reihen
Ab dem Sommer wird Roland Benkö die Trainerfunktion übernehmen. Der 31-jährige Österreicher ist aktuell als Trainer im LAZ St. Pölten tätig und spielt ebenfalls in der Reservemannschaft des SV Würmla. Nun erhält er die Chance sich zum ersten Mal als Cheftrainer der Kampfmannschaft zu beweisen. "Er ist ein junger, dynamischer und geradliniger Trainer, mit dem wir uns verbessern wollen um wieder schönen und attraktiven Offensivfußball in Würmla zu sehen. Was unsere Ziele in der Tabelle sein werden, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Wir haben einige Wuschspieler, wenn wir alle von denen verpflichten können, dann können wir schon auch wieder weiter vorne mitspielen. Die Frage ist aber, wie viele dann schlussendlich kommen und wenn wir das wissen, werden wir uns zusammensetzen und konkrete Ziele dementsprechend setzen." so Sektionsleiter Christoph Wischo.

fanreport.com bedankt sich bei Mario Handl für die gute Zusammenarbeit und wünscht für die Zukunft alles Gute.
Maximilian  Propst
Maximilian Propst - Administrator
maximilian.propst@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »