St. Oswald siegt im Aufsteiger-Duell!

18.09.2016

Oswald Fotocredit: Manfred Reindl
Die St. Oswalder Damen fahren den zweiten Sieg im dritten Spiel ein und festigen einen Tabellenplatz im oberen Drittel!
11teamsports
Am Sonntag, 11. September machten sich die Mädels aus USV St. Oswald/Fr.  voller Motivation auf den Weg nach Aschach/Steyr. Nach der Niederlage gegen Windischgarsten wollten die SVO-Mädels wieder einen Sieg einfahren. Da Trainer Fritz Gattringer derzeit Erholung sucht, wurden die Girls von den Co-Trainern Max Winkler und Michi Tucho gecoacht. Torfrau Melanie Pum fällt aufgrund einer Handverletzung weiterhin aus. Sie wurde abermals von Innenverteidigerin Sandra Wiesinger vertreten.

Um 16 Uhr pfiff Schiedsrichter Franz Tober die Begegnung an. Das große Feld in Aschach kam den Fußballerinnen aus St. Oswald zugute, um die schnellen Flügelspielerinnen in Szene zu setzen. Weniger begeistert waren die Mädels jedoch von der Hitze die herrschte. Man wollte sich von dem Wetter aber nicht unterkriegen lassen und anfangs ruhig in das Spiel hineinfinden. Dies gelang der Winkler-Tucho-Elf jedoch anfangs nur wenig. Viel zu hektisch und ungenau wurden Bälle nach vorne gespielt, anstelle das Spiel über mehrere Stationen von hinten aufzubauen. Der Gegner Aschach/Waldneukirchen fand um einiges besser ins Spiel, konnte jedoch keine großen Chancen verzeichnen. In Minute 43 konnten die Oswalderinnen jubeln – sie gingen durch Kapitän Eva Kern in Führung, die nach einem Freistoß von Melisa Seyman einnetzte. Der knappe 1:0-Pausenstand war den SVO-Girls aber nicht genug, man wollte nachlegen.

Siegerselfie
Die Freude nach dem Sieg war groß!
Fotocredit: Manfred Reindl
 SEITENWECHSEL
Das Spiel bei dieser Hitze zerrte an den Kräften der Oswalderinnen. So setzten die Trainer nach einer Viertelstunde nach Wiederanpfiff auf neue Kräfte. Doch nicht nur St. Oswald war die Belastung der Hitze ins Gesicht geschrieben, vor allem bei Aschach wurde die Laufbereitschaft weniger. Man powerte sich in Hälfte eins durch aggressives Pressing zu sehr aus. So wurden für die SVO-Mädels zunehmend mehr Räume frei. In der 63. Minute fiel dann das 2:0 durch Nadine Ecker, die den Ball aus spitzem Winkel im Tor unterbrachte. Gute zehn Minuten später war es wieder soweit: Nach einem hohen Ball von Außenverteidigerin Katrin Bamberger versenkte abermals Nadine Ecker den Ball im Tor der Heimischen. Der Zu-null-Erfolg blieb jedoch aus, da Melanie Seimair in der 81. Minute einen Freistoß gekonnt unter die Latte setzte und auf 1:3 verkürzte. Bereits eine Minute später hatte Nadine Ecker die passende Antwort parat und stellte nach etwas Ballglück auf 4:1. Ihre Ballvorlage ging zu weit und rollte an der herauseilenden gegnerische Schlussfrau, die nicht mehr reagieren konnte, vorbei ins Tor.

Fazit: Diesen Sieg haben sich die Mädels aus St. Oswald hart erkämpft, obwohl sie nicht ihr bestes Spiel zeigten. Sichtlich erschöpft und am Ende der Kräfte verließ man Aschach glücklich mit drei Punkten in der Tasche und befindet sich momentan auf Tabellenplatz vier.


Text: Katrin Bamberger
Fotos: Manfred Reindl 
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Mach dich bereit für den Herbst! Nur noch kurze Zeit bis zu 80% Rabatt! »
Bis zu 50% Rabatt bei 11teamsports auf die Topseller des Monats! »
Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »