Grieskirchen: Heinle wird ein Wikinger

13.06.2020

SV Ried Fotocredit: SVR / Scharinger
Neues Terrain: Regionalliga.
11teamsports AktionNach drei gemeinsamen Jahren kommt es in Grieskirchen zum Wechsel einer wichtigen Personalie: Christian Heinle verlässt die OÖ Liga und wird Cheftrainer der Jungen Wikinger Ried

"Ich möchte mich bei der SV Guntamatic Ried für die tolle Möglichkeit bedanken, an der Weiterentwicklung unserer Talente – speziell bei der Überführung in den Erwachsenenfußball – dabei sein zu dürfen. Mein Team und ich wollen auf die gute Arbeit unserer Vorgänger aufbauen und eigene Ideen einbringen, alles dem Ziel untergeordnet, unsere jungen Wikinger bestmöglich zu fördern und an unsere Profimannschaft heranbringen zu können. In Verbindung mit meiner Tätigkeit im Sponsoring-Bereich konnte ich mich bereits mit dem familiären, aber leistungsorientierten Umfeld des Vereins bestens vertraut machen und kann mich nun zu 100 Prozent der SV Guntamatic Ried widmen. Mein großer Dank gilt auch dem SV Grieskirchen, der mir bei diesem Schritt keine Steine in den Weg gelegt hat", so das Statement des 35-Jährigen.

Bei der SV Ried freut man sich über den Neuzugang: "In der Regionalliga wollen wir uns ebenfalls weiterentwickeln. Deshalb haben wir uns jetzt für Christian Heinle als neuen Cheftrainer entschieden. Er ist in Vollzeit bei der SV Ried beschäftigt und kann sich somit voll und ganz mit der Überführung unserer jungen Talente zu den Profis beschäftigen“, sagt Maximilian Schmidt. „Herwig Drechsel kann diese Tätigkeit aufgrund persönlicher Gründe nicht in diesem Ausmaß ausführen, was wir sehr bedauern. Herwig bleibt dem Verein und der Mannschaft aber in beratender Funktion erhalten.“ 

Ein Nachfolger in Grieskirchen steht noch nicht fest, sein nunmehriger Ex-Klub wünscht ihm jedenfalls alles Gute für seine neue Aufgabe: "Christian übernahm in einer äußert schwierigen Situation, nach dem Abstieg aus der Regionalliga und Totalumbruch der Mannschaft im Sommer 2017, unsere Kampfmannschaft. Mit außergewöhnlichem Engagement, taktischem Geschick und menschlichem Umgang, formte er mit jungen Spielern Jahr für Jahr eine konkurrenzfähige Mannschaft und sicherte jeweils vorzeitig den Klassenerhalt - nicht zuletzt auch noch mit entscheidenden Momenten als Spieler aktiv am Platz. Wir wünschen Ihm für seine Trainertätigkeit in Ried alles Gute, viel Erfolg und bedanken uns für die drei vergangenen, intensiven Jahre." 
 
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

1000 Bälle für den Amateurfussball TIPICO und 11TEAMSPORTS erleichtern euch den Start in die Vorbereitung und verlo... »
Gewinnspiel: Dressen-Set und Bälle Gewinne für dein Team ein Dressen-Set, 1x 10 Trainingsbälle sowie fünf Matchbäll... »
Es geht wieder los! Für das perfekte Comeback gibt es bei 11teamsports exklsuive Rabatte! »