2 : 3
(1 : 2)
Form: SUNNU Form: USNSS

Amstetten darf weiter jubeln!

18.03.2017

Rapid II - SKU Amstetten  24
Das Frühjahr läuft für die Thonhofer-Elf aich gegen Rapid II nach Wunsch.
sportkabine.com - der Fußballshop von fanreport
Das Spiel war noch keine fünf Minuten alt, da schloss Florian Uhlig den ersten Angriff mit einem Stangenschuss ab. Drei Minuten später prüfte Gashi David Affengruber, dieser war jedoch auf dem Posten. Nach den ersten Warnschüssen auf beiden Seiten entwickelte sich eine ausgeglichene und flotte Begegnung. Die nächste Möglichkeit für die Gäste wurde dann aber genützt. Fabian Rülling verlängerte einen Freistoß von Florian Uhlig von der rechten per Kopf ins lange Eck und es stand 0:1 (14.) Der einsetzende Starkregen setzte dem Spiel beider Teams gehörig zu. Dem nicht genug, brausten auch noch gehörige Sturmböen über das Spielfeld. Dennoch kamen die Amstettner zu einer weiteren Chance. Rapid konnte einen Eckball nicht vollständig klären, Rülling kam zum Schuss, aber leider zu schwach und der Torhüter hatte keine Probleme (19.). Kurz darauf durfte auch Grün-Weiß jubeln. Ein Stellungsfehler in der Amstettner Hintermannschaft bescherte Rapid ein Überzahlspiel. Dino Kovavec wurde ideal freigespielt und erzielte aus spitzem Winkel das 1:1 (28.). Der Gleichstand währte allerdings nicht lange. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer traf erneut Fabian Rülling zur Amstettner Führung. Eine Maßflanke von Matthias Wurm ging dem Treffer voraus. Rülling vollendete sehenswert per Volley-Heber (30.). In der Schlussminute der ersten Halbzeit kam Gashi aus guter Position aus ca. 11 Metern zum Torschuss, Affengruber rettete jedoch mit einem starken Reflex (45.). So ging es mit einer knappen 1:2 Führung in die Kabinen.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Florian Uhlig die Riesenchance zum 1:3 auf dem Fuß. Schön freigespielt von Daniel Scharner scheiterte er am Torhüter der Gastgeber (47.). Nach dieser vergebenen Chance kamen nun die Jungrapidler etwas besser ins Spiel. Abgesehen von einem abgeblockten Schuss von der Strafraumgrenze und einem Distanzschuss fanden die Wiener jedoch keine Chancen vor. Mit der Einwechslung von Neuzugang Radim Jurca brachte Trainer Heinz Thonhofer wieder etwas Wind in den Amstettner Angriff. Noch keine Minute im Spiel, bekam unser Legionär den Ball von Milan Vukovic per Kopf serviert, schlenzte das Leder allerdings am langen rechten Eck vorbei (63.). Mehr Effizienz bewies der Gegner in Minute 74. Freistoß von der linken Seite und Wöber köpfte zum 2:2 Ausgleich ein. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Rapid roch Lunte und spielte mit dem Rückenwind des abermaligen Ausgleichs forsch nach vorne, operierte aber meist mit hohen Bällen, welche in der an diesem Abend gut organisierten Abwehr von Kapitän Achleitner keinen Abnehmer fanden. Der SKU Ertl Glas fand dadurch in der Offensive wiederum mehr Räume vor. Die spielentscheidende Szene in dieser rassigen Begegnung entsprang einem Eckball von der rechten Seite durch Patrick Lachmayr. Rapid konnte im ersten Versuch klären, Matthias Wurm brachte den Ball ein zweites Mal ins Zentrum und Radim Jurca schob den Ball entgegen der Laufrichtung des Torhüters zum vielumjubelten 2:3 ins Tor. In den letzten Minuten ließ sich die Thonhofer-Elf die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die SKU-Hintermannschaft agierte routiniert und brachte den Sieg über die Zeit. Mit diesem Sieg halten die Amstettner gemeinsam mit der Vienna beim Punktemaximum im Frühjahr.

SK Rapid Wien II:
Zsolt Ratkai; Andreas Dober, Stefan Johannes Pfeifer, Maximilian Wöber, Ivan Leovac (46. Denis Bosnjak); Osarenren Okungbowa, Dejan Ljubicic; Albin Gashi; Dino Kovacec, Lukas Heinicker (46. Alex Sobczyk), Eren Keles (76. Tomi).

SKU Ertl Glas Amstetten:
David Affengruber – Lukas Deinhofer, Tobias Haider-Madl, Michael Achleitner, Sascha Fahrngruber – Matthias Wurm, Daniel Scharner – Patrick Lachmayr, Florian Uhlig (61. Radim Jurca), Fabian Rülling (88. David Peham) – Milan Vukovic.

Tore: 0:1 (14.) Fabian Rülling, 1:1 (28.) Dino Kovacec, 1:2 (30.) Fabian Rülling, 2:2 (74.) Maximilian Wöber, 2:3 (86.) Radim Jurca.    

Gelbe Karten: Albin Gashi (75. F), Tomi (83. K) bzw. Florian Uhlig (57. K), Tobias Haider-Madl (83. U)

Bericht: Markus Stöger

Video-Highlights von Platin.tv:

 

SK Rapid II - SKU Amstetten
2 : 3 (1 : 2)

Freitag, 17.03.2017, Schiedsrichter Habip Tekeli

Tore:

14' Fabian Rülling zum 0:1
28' Dino Kovacec zum 1:1
30' Fabian Rülling zum 1:2
74' Maximilian Wöber zum 2:2
86' Radim Jurca zum 2:3

SK Rapid II:

Aufstellung: Zsolt Ratkai, Ivan Leovac (HZ' Denis Bosnjak), Maximilian Wöber, Eren Keles (76' Tomas Esteban Correa Miranda), Andreas Dober, Stefan Johannes Pfeifer, Osarenren Okungbowa, Albin Gashi, Dino Kovacec, Lukas Heinicker (HZ' Alex Sobczyk), Dejan Ljubicic

Gelbe Karten: Albin Gashi, Tomas Esteban Correa Miranda

SKU Amstetten:

Aufstellung: David Affengruber, Patrick Lachmayr, Sascha Fahrngruber, Florian Uhlig (61' Radim Jurca), Fabian Rülling (88' David Peham), Michael Achleitner, Daniel Scharner, Milan Vukovic, Tobias Michael Haider-Madl, Lukas Deinhofer, Matthias Wurm

Gelbe Karten: Florian Uhlig, Tobias Michael Haider-Madl

Paul Reiter
Paul Reiter - Administrator
paul.reiter@fanreport.at
Heim Auswärts
ASK Ebreichsdorf 3 : 0 SV Schwechat Spielbericht
FK Austria Wien Amateure 3 : 3 Admira Juniors Spielbericht
FC Stadlau 0 : 2 SV Horn Spielbericht
SC Neusiedl am See 1919 1 : 4 SC/ESV Parndorf Spielbericht
SKU Amstetten 6 : 3 FC Karabakh Spielbericht
SKN St.Pölten Juniors 2 : 1 SK Rapid II Spielbericht
ASK - BSC Bruck/L. 0 : 1 FCM Traiskirchen Spielbericht
FC Marchfeld Mannsdorf 4 : 2 First Vienna FC Spielbericht
Wiener Sportklub 0 : 3 ASK Ebreichsdorf Spielbericht
FCM Traiskirchen 1 : 1 FC Marchfeld Mannsdorf Spielbericht
SK Rapid II 3 : 6 ASK - BSC Bruck/L. Spielbericht
FC Karabakh 4 : 0 SKN St.Pölten Juniors Spielbericht
SC/ESV Parndorf 1 : 1 SKU Amstetten Spielbericht
SV Horn 3 : 1 SC Neusiedl am See 1919 Spielbericht
Admira Juniors 2 : 0 FC Stadlau Spielbericht
SV Schwechat 0 : 1 FK Austria Wien Amateure Spielbericht
FK Austria Wien Amateure 1 : 2 Wiener Sportklub Spielbericht
FC Stadlau 3 : 1 SV Schwechat Spielbericht
SC Neusiedl am See 1919 2 : 1 Admira Juniors Spielbericht
SKU Amstetten 0 : 0 SV Horn Spielbericht
SKN St.Pölten Juniors 4 : 0 SC/ESV Parndorf Spielbericht
ASK - BSC Bruck/L. 2 : 3 FC Karabakh Spielbericht
FC Marchfeld Mannsdorf 2 : 2 SK Rapid II Spielbericht
FCM Traiskirchen 1 : 0 First Vienna FC Spielbericht
Wiener Sportklub 1 : 3 FC Stadlau Spielbericht
ASK Ebreichsdorf 1 : 0 FK Austria Wien Amateure Spielbericht
SK Rapid II 2 : 0 First Vienna FC Spielbericht
FC Karabakh 1 : 1 FC Marchfeld Mannsdorf Spielbericht
SC/ESV Parndorf 0 : 2 ASK - BSC Bruck/L. Spielbericht
SV Horn 3 : 1 SKN St.Pölten Juniors Spielbericht
Admira Juniors 1 : 3 SKU Amstetten Spielbericht
SV Schwechat 0 : 1 SC Neusiedl am See 1919 Spielbericht
Tabelle
# Verein S Tore D P
1 SV Horn 4 8:2 6 10
2 ASK Ebreichsdorf 3 7:0 7 9
3 SKU Amstetten 4 10:5 5 8
4 FC Karabakh 4 11:9 2 7
5 FCM Traiskirchen 3 3:1 2 7
6 ASK - BSC Bruck/L. 4 10:7 3 6
7 FC Marchfeld Mannsdorf 4 8:6 2 6
8 FC Stadlau 4 6:6 0 6
9 SKN St.Pölten Juniors 4 7:8 -1 6
10 SC Neusiedl am See 1919 4 5:8 -3 6
11 Admira Juniors 4 7:8 -1 4
12 FK Austria Wien Amateure 4 5:6 -1 4
13 SK Rapid II 4 8:10 -2 4
14 SC/ESV Parndorf 4 5:8 -3 4
15 Wiener Sportklub 3 3:7 -4 3
16 First Vienna FC 3 2:7 -5 0
17 SV Schwechat 4 1:8 -7 0

powered by Sportkabine Logo

Neue Trikots für U9 Die U9 der NSG Kamptal/Wagram SV Haitzendorf/USC Grafenwörth... »
11teamsports mit Ballspende in Ogra Im Zuge des Ausrüstervertrags freute sich der FC Obergrafendorf/Weinburg über di... »
Jetzt neu: die Nike Time to Shine Kollektion Nike hat zum Champions League Finale das 'Time to Shine' Pack präsentiert. »