Thomas Grumser, der neue Wacker Amas-Coach, im Gespräch

17.07.2013

grumser_header
Wir haben uns mit dem neuen Wacker Innsbruck Amas-Coach Thomas Grumser über die Kaderplanung unterhalten.
11teamsports  Die Wacker Innsbruck Amateure sorgten in der kurzen Sommerpause für ordentlich Aufregung, lange Zeit war nicht klar ob die Mannschaft weiterhin in der Regionalliga West bleibt. Am Ende haben sich die Verantwortlichen in Innsbruck aber doch noch zum einzig richtigen Entschluss durchgerungen, die Talenteschmiede weiterhin in der Westliga zu belassen. Nicht mehr mit dabei ist Trainer Werner Löberbauer, der neue Mann an der Seitenlinie ist ein echtes Wacker-Urgestein. Thomas Grumser gibt ab sofort die Kommandos bei den Wacker Innsbruck Amateuren. Er selbst spielte noch zwischen 2009 und 2011 für die Amateure in der Regionalliga West, in seiner langen Karriere absolvierte der 33-jährige zwanzig Bundesligaspiele für Wacker Innsbruck und brachte es auf 98 Erstligaeinsätze für Wörgl, Wattens, Lustenau und Untersiebenbrunn.

Wenig Bewegung im Kader

Trotz der langen Unsicherheit ist es den Tirolern gelungen, den Großteil des Kaders zusammenzuhalten. „Die Jungs haben sich super verhalten und haben zum Glück Großteiles ihre Verträge verlängert. Einige werden natürlich bei der Kampfmannschaft trainieren und dann hin und wieder bei uns Spielpraxis sammeln.“ Auch wenn es einige Abgänge gab ist es gelungen einen 20+3 Kader auf die Beine zu stellen. „Es ist relativ spät das offizielle ok gekommen, auch wenn wir im Hintergrund schon gearbeitet haben war es nicht einfach die Mannschaft zusammenzuhalten. Die Anmeldefrist läuft noch bis 15. Juli, vielleicht kommen ja noch ein, zwei junge Talente zu uns.“

Ziele bleiben die gleichen

An den Zielen für die neue Saison ändert sich auch durch den Trainerwechsel nichts. „Wir wollen als Mannschaft erfolgreich Fußball spielen und so schnell wie möglich von hinten absetzen. Ohne den Druck des Abstiegskampfs ist es natürlich leichter die Spieler zu entwickeln“, gibt Grumser die Marschroute vor. Nicht mehr mit dabei sein wird der Japaner Naoki Otsuka, sein Visum ist ausgelaufen, er könnte aber im Winter wieder zu den Innsbruckern zurückkehren.  

Martin Löscher
Martin Löscher - Administrator
ml@regionalliga.com

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »