Admira-Youngster wechselt nach Deutschland

14.04.2017

Admira Juniors
Nico Löffler verlässt die Südstadt in Richtung Hansestadt.
Sportkabine
löffler
Der 19-jährige Nico Löffler von den Admira Juniors verlässt Österreich und setzt seinen sportlichen Weg im Land des amtierenden Weltmeisters fort - genauer genommen beim VfB Lübeck im Norden Deutschlands. Dort folgt der Offensiv-Allrounder dem Lockruf seines ehemaligen Trainers Rolf Landerl, der seit Juli 2016 Cheftrainer an der Lohmühle ist. "Wir bekommen mit Nico Löffler einen sehr talentierten und auf allen Offensivpositionen einsetzbaren Spieler, der in seinem jungen Alter schon einiges an Regionalligaerfahrung hat sammeln können und auch schon österreichische Bundesligaluft schnuppern durfte", so sein alter und zugleich neuer Trainer.

In der Regionalliga-Mannschaft der Admiraner kam Löffler zu 53 Einsätzen und erzielte dabei acht Treffer. Auch für die Profis und diverse Nachwuchs-Nationalteams schnürte sich der 19-jährige bereits seine Schuhe. „Wir erhoffen uns, gemeinsam beim VfB die nächsten erfolgreichen Schritte für uns und natürlich für ihn gestalten zu können“, so Landerl. Löffler unterschrieb einen Zwei-Jahresvertrag bei den Hansestädtern.

REGIONALLIGA NORD ANSTATT OSTLIGA

Der VfB Lübeck kämpft in der Regionalliga Nord, der vierthöchsten Liga Deutschlands, um die Top-Plätze und steht aktuell auf Rang fünf. Anstatt Austria-, Rapid-, oder SKN St. Pölten Amateure geht es für Löffler künftig gegen die zweiten Mannschaften des VfL Wolfsburgs, Hamburger SV, Hannover 96 oder des FC St. Pauli.
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »