April, April: Roman Wallner, Cabrio-Halle und Co.

02.04.2018

Roman Wallner Fotocredit: Foto by Hofer / Christian Hofer
Am gestrigen 1. April haben die Unterhausvereine ihren Fantasien freien Lauf gelassen. Wir haben die besten Aprilscherze zusammengefasst.
Sportkabine
Der ASKÖ Oedt verkündete am gestrigen Ostersonntag eine Transferbombe: Niemand Geringeres als Ex-ÖFB-Teamspieler Roman Wallner wechselt demnach nach Oberösterreich. Der Goalgetter, der 370 Bundesliga-Spiele (112 Tore) auf dem Buckel hat, posierte bereits mit Vereinsschal, das Foto wurde auf der Facebook-Page des ASKÖ Oedt geteilt.

"Es ist uns gelungen mit Roman Wallner einen der besten Österreichischen Stürmer zu verpflichten. Eine große Rolle bei diesem Transfer spielte auch Torhüter Pirmin Strasser, der Roman aus gemeinsamen Grödiger Tagen gut kennt und der viel Überzeugungsarbeit geleistet hat", wurde Sportchef Stefan Reiter zitiert.

Fusion in Wels
Oedts Ligakonkurrenz FC Wels ging gleich einen Schritt weiter und kündigte eine Fusion mit der WSC Hertha an. Demnach soll nach intensiven Verhandlungen eine FUsion mit der WSC Hertha abgeschlossen worden sein. Zur Saison 2018/19 würde man als ein großer Welser Fußballklub an den Start gehen. Wenige Stunden später klärte der FC Wels den Aprilscherz auf.

Kremser SC wechselt Heimstätte
In der niederösterreichischen Landesliga verkündete der Kremser SC einen Wechsel seiner Heimstätte. So werden Heimspiele künftig am Ausportplatz ausgetragen. Man erhoffe sich dadurch, dass der kleinere Platz der eigenen Spielweise mehr entgegenkomme.

Cabrio-Halle für Salzburgligist
In Salzburg präsentierte Salzburgligist SK Strobl Pläne für eine "Einhausung" seiner Heimstätte. Demnach war es gelungen, einen namhaften Sponsor,der nicht genannt werden will, mit ins Boot zu holen, der die Finanzierung einer Art Cabrio-Halle ermöglichen würde. Hierbei soll es sich um eine spezielle Konstruktion handeln, die ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt wurde. Mittels Knopfdruck soll die gesamte Sportanlage geschlossen werden, dies geschieht zudem automatisch an jenen Uhrzeiten, an denen die schützenswerten Motten aktiv sind.

Zum Eröffnungsspiel wurde der SK Rapid eingeladen, dessen Ultras vor dem Spiel einen Fanmarsch durch das Moor organisieren werden, bei dem es die Möglichkeit geben wird, Motten und Schmetterlinge zu beobachten.

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »