Aufstieg oder Hühnerstall?

26.03.2018

ASV Allerheiligen
Regionalligist Allerheiligen will rauf in den Profifußball. Doch es scheitert an der Infrastruktur. General-Manager Roland Wiedner droht deswegen mit Konsequenzen.
11teamsports
Am Wochenende gegen Tabellenführer Lafnitz ein 0:0, damit liegen die Steirer in der Regionalliga Mitte derzeit auf Rang sieben. Will man sportlich den nächsten Schritt tun, muss allerdings erst einmal die Infrastruktur nachziehen.

Ein Sportzentrum um rund sieben Millionen Euro soll entstehen, das passende Grundstück ist bereits gefunden – und dennoch harkt es, wie die Krone berichtet. „Seit Jahren wird im ganzen Stiefingtal über fehlende sportliche Trainingsmöglichkeiten gejammert. Ich habe seit über zwei Jahren ein Grundstück vorhaltend finanziert und ein Sport-, und Erlebnisparkprojekt ausprojektiert. Aber es ist trotz intensivem Bemühen kein Umsetzungswille spürbar! So hat ein Sportengagement für mich keinen nachhaltigen Sinn. Wenn nicht in letzter Sekunde was passiert, ziehe ich im Sommer 2018 einen Schlussstrich!“, ärgert sich General-Manager Roland Wiedner in der Krone.

Vom Sportzentrum sollen auch angrenzende Gemeinden und deren Verein plus Jugend profitieren, wie es mit dem Projekt aber weitergehen wird, soll bei einer Sitzung Anfang April entschieden werden. Sollte sich die Umsetzung als nicht machbar herausstellen, hat Wiedner bereits andere Ideen: „Vielleicht baue ich auf meinem Grundstück einen Hühnerstall.“

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »