Vereinsprofile
  • FC Passail
  • SC St. Ruprecht
  • SU Naintsch
  • SV Floing
  • SV Hirnsdorf
  • SV Krottendorf
  • SV Ratten
  • UFC Miesenbach
  • USV Arzberg
  • USV Mitterdorf/R.
  • USV Rollsdorf
  • USV St. Kathrein
  • USV Waisenegg

Der Meister im Portrait: SV Fladnitz

Donnerstag, den 13. Juni 2013 um 19:53 Uhr
Der Meister im Portrait: SV Fladnitz
...im Rückblick der Saison 2012/2013 befassen wir uns mit Aufsteiger SV Fladnitz!
Autom. Werbung
Souverän - so zeigte sich in der 1. Klasse Ost B heuer besonders eine Mannschaft, nämlich das Team des SV Fladnitz. 26 Punkte in der Hinrunde und imposante 33 Zähler in der Rückrunde konnten die Jungs von Trainer Karl Fiedler einfahren. Bereits nach der Herbstsaison krönte sich die Fladnitzer mit dem verdienten zwischenzeitlichen Herbsteistertitel und auch im Frühjahr legten die Burschen noch einmal ordentlich nach - der SV Fladnitz darf sich somit als würdiger Meister auf die Schulter klopfen lassen. Auch die Torbilanz ist aussagekräftig, die Fladnitzer erzielten 95 Tore und erhielten 32 Gegentreffer. Die Topschützen der Ligen befanden sich auch im Dress des Aufsteigers, Patrick Kreutzer (34 Tore) und Markus Fiedler (31 Tore) waren der Schrecken so mancher gegnerischen Verteidiger.

Bereits in der 21. Runde konnte man den Titel fixieren, die Freude war dementsprechend groß. In der letzten Begegnung wartete noch der direkte Konkurrent USV Arzberg, doch mit einem 3:1-Sieg bewiesen die Fladnitzer nichtsdestotrotz, dass sie verdient die Meisterschale in den Händen halten. Nur eine Niederlage musste die Fiedler-Elf in der ganzen Saison verkraften, eine beachtliche Leistung des SV Fladnitz!

Trainer Karl Fiedler stellte sich für ein Kurzinterview zur Verfügung!

fanreport.com: Was waren Ihre ersten Gedanken, nachdem Sie den vorzeitigen Titel fixieren konnten?
 
K. Fiedler: "Nach der Freude waren meine ersten Gedanken gezielt verstärken und dann noch einmal vorne mitspielen!"


fanreport.com: Wo sehen Sie die Stärken in Ihrem Team?

K. Fiedler: "Die Burschen haben einen guten Charakter und verstehen sich untereinander äußerst gut. Ich meine, dass das der Schlüssel zum Erfolg war. Natürlich muss der Trainer eine gute Basis schaffen mit gutem Training, aber wir sind ein sehr gutes und starkes Gefüge!"


fanreport.com: Wo lagen Ihre persönlichen Höhepunkte in der abgelaufenen Saison?

K. Fiedler: "Der Sieg in Ratten war wohl ausschlaggebend, dies hat uns die Richtung vorgegeben. Auch der Erfolg gegen Naintsch war dann wichtig, aber vor allem das Duell gegen Ratten war ein Knackpunkt. Es gab natürlich auch andere Spiele, in denen wir gekämpft und gebissen haben wie zum Beispiel gegen St. Ruprecht oder Rollsdorf, in solchen Partien kann man jederzeit Punkte lassen."

 
fanreport.com: Gab es auch Tiefpunkte?

K. Fiedler lacht: "Wenn man zehn Siege einfährt und 33 Punkte holt, kann man kaum sagen, dass es einen Tiefpunkt gab. Sicher, gegen Arzberg musste ich die Burschen in der Halbzeit aufwecken und im Match gegen Hirnsdorf haben wir trotz schlechter zweiter Halbzeit 8:2 gewonnen, aber wenn ich behaupten würde, dass seien Tiefpunkte, wäre das auch ziemlich blöd!"


fanreport.com: Wie beurteilen Sie die direkten Konkurrenten Arzberg und Naintsch?

K. Fiedler:"Gegen Naintsch haben wir in der Hinrunde 6:1 verloren, doch das konnten wir dann mit unserem 5:1-Sieg wieder rehabilitieren. In der Meisterschaft wird es immer zum Schluss spannend, vor allem wenn dann die direkten Duelle sind. Gegen Arzberg konnten wir zweimal klar gewinnen, aber auch Waisenegg und Ratten haben uns immer gefordert. Ich glaube, sollte die Mannschaft großteils bestehen bleiben, werden entweder Arzberg oder Naintsch nächste Saison nachkommen in die Gebietsliga."


fanreport.com: Welcher war der emotionalste Moment der Saison?

K. Fiedler:"Als wir in Miesenbach den Titel fixieren konnten. Wir hätten nur mehr einen Punkt gebraucht und haben trotzdem gewonnen, das war schon etwas Feines! Auch Martin Hofbauer spielen zu sehen war ein tolles Erlebnis."


fanreport.com: Gegen welches Team hattet ihr euer bestes Spiel?

K. Fiedler:"Definitv gegen Ratten und Naintsch, auch im Match mit St. Ruprecht waren wir nicht schlecht."


fanreport.com: Habt ihr schon Transfers getätigt?

K. Fiedler:"Bisher konnten wir Franz Gaulhofer, den Tormann von Rollsdorf verpflichten, da unsere beiden Keeper beruflich nicht mehr weitermachen können. Auch nach einem Innenverteidiger werden wir uns umsehen, wir wollen in der Gebietsliga auf jeden Fall im vorderen Drittel mitspielen!"


Fakten über den SV Fladnitz:

Punkte: 59
Tordifferenz: 95:32
Bester Schütze: Patrick Kreutzer (Stürmer, 34 Volltreffer)
Höchste Siege: 9:2 gegen Wenigzell und 8:1 gegen Hirnsdorf
Höchste Niederlage: 6:1 gegen Naintsch

Danke für's Gespräch!
Nadja Stocker
Fanreport
Nadja Stocker - Redakteur
nadja.stocker@fanreport.at
Ligaredakteur gesucht
Aktuelle Runde
01.11
14:00
Vorschau
01.11
19:00
Vorschau
02.11
14:00
Vorschau
02.11
14:00
Vorschau
02.11
14:00
Vorschau
02.11
14:00
Vorschau
Vorschau
Spielbericht
Beendet
Live
Facebook
Top 100
1 DSC Landesliga 36 90.000  0
2 SC Weiz RLM 26 80.000  3
3 FC Kindberg-Mür OL Nord 31 77.500  -1
TUS Hlg. Kreuz/ Landesliga 31 77.500  -2
5 SC Kalsdorf RLM 24 73.846  4