Nach Wacker-Aus: Jetzt spricht Daxbacher

06.03.2019

Daxbacher Fotocredit: FotobyHofer
Karl Daxbacher ist beim FC Wacker Innsbruck Geschichte. Im Gespräch mit fanreport.com äußert sich der 65-Jährige zur Trennung, spricht über seinen Nachfolger und seine Zukunft.
11teamsports Puma Fußballschuhe
Zwei Niederlagen zum Frühjahrsaufakt und insgesamt sechs Spiele ohne Sieg bewogen die Verantwortlichen bei Wacker Innsbruck dazu, sich am Dienstag nach einer Analyse der sportlichen Situation von Coach Karl Daxbacher zu trennen.

„Natürlich hätte ich gerne weitergemacht“, erklärt der Ex-Wacker-Coach gegenüber fanreport.com. Die beiden Niederlagen gegen die Admira und Mattersburg zum Auftakt vergleicht „Sir Karl“ mit einer Situation aus dem Herbst: „Da haben wir auch gegen die Admira und Mattersburg verloren, danach aber den LASK geschlagen und gegen Salzburg ein Remis geholt.“ Groll hege Daxbacher nach seinem Rauswurf keinen: „Ich habe hier in Innsbruck in bestem Einvernehmen gearbeitet, jetzt wurde diese Entscheidung eben getroffen.“

Grumser prädestinierter Nachfolger

Daxbachers Nachfolge wird intern geregelt. Thomas Grumser, der bisher Wacker II betreute, kümmert sich ab sofort um die Bundesliga-Mannschaft. „Es für mich war schon vor zwei Jahren, als ich zum Verein kam, klar, dass er einmal dieses Amt übernehmen wird“, ist Daxbacher von Grumsers Beförderung nicht überrascht. „Er hat gute Arbeit bei Wacker II geleistet und die Verantwortlichen trauen ihm diese Aufgabe zu“, so die Einschätzung des 65-Jährigen.

So geht es mit Daxbacher weiter

Eine sportliche Trendumkehr traut Daxbacher seinem Ex-Team zu: „Nach der Punkteteilung wird es eine richtig enge Geschichte werden. Da ist alles möglich. Für alle Fußballfans wird das sicherlich sehr interessant werden.“

Wie geht es nun mit Daxbacher weiter? „Ich lasse alles offen. Ich bin in der komfortablen Position, nichts mehr tun zu müssen, lasse aber alles erst einmal auf mich zukommen“, so „Sir Karl“.

Wacker stellt Neo-Coach vor

Der FC Wacker Innsbruck hat indes am Mittwoch Thomas Grumser offiziell vorgestellt. Alfred Hörtnagl, Geschäftsführer Sport, sagt über den neuen Mann: „Für mich war immer klar, dass er der nächste Trainer wird, wenn sich die Chance ergibt und die Voraussetzungen (Trainer-Ausbildung) erfüllt sind. Wir machen diesen Schritt aus voller Überzeugung und sind sicher, dass die Entscheidung auch zu Erfolg führen wird.“

 

Grumser äußerte sich bei seiner Vorstellung wie folgt: „Ich spüre das Vertrauen des gesamten Vereins und auch jenes von meinem Trainerteam. Ich habe das Gefühl, dass der ganze Verein hinter mir steht. Das tut dem gesamten Team gut. Wir freuen uns sehr auf die neuen Aufgaben und auf das erste Spiel am Sonntag gegen den LASK.“

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Rabatt für Black Weapons abstauben Hol' dir mit dem exklusiven fanreport.com Gutscheincode die Schuhe für dein Spie... »
Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »