Quartett für Austria Lustenau

04.02.2020

Red Bull Salzburg Austria Lustenau Fotocredit: Red Bull GEPA
Der SC Austria Lustenau hat am Transfermarkt gleich vierfach zugeschlagen.
11teamsports Fußballschuhe Puma
Kurz vor Ende der Transferperiode verpflichtet Austria Lustenau vier weitere Spieler zur Stärkung des Kaders. Damit habe der Zweitligist seine Transfertätigkeiten voraussichtlich abgeschlossen.

Wallace Menezes dos Santos, Bojan Avramovic, Andy Reyes und Richard heißen die vier neuen Austrianer, die ab sofort dem Profikader der Grün-Weißen angehören

Wallace Menezes dos Santos wechselt vom brasilianischen Club Maruinense SE nach Lustenau. Der 21-jährige Brasilianer wurde bei den Clubs Fluminense, Gremio Porto Alegre und Internacional ausgebildet. Am wohlsten fühlt sich Wallace auf dem Flügel und überzeugt mit seinem Tempo und Dribblings. „Mit Wallace haben wir einen talentierten Spieler verpflichtet, den wir als zusätzliche Option für den Flügel sehen. Er muss sich zwar erst an Europa und den Fußball hier gewöhnen, aber er hat in den Testspielen vielversprechende Ansätze gezeigt“, so Sportvorstand Stephan Muxel.

Nach der Verletzung von Tobias Berger reagiert man mit der Verpflichtung von Bojan Avramovic auf die dünne Personaldecke auf den Außenverteidigerpositionen. Avravomic war bereits von Juli 2017 bis Juli 2018 Austrianer und kennt den Verein. Er verließ die Austria 2018 in Richtung Bundesliga und wechselte zum Wolfsberger AC. Zuletzt war der 22-jährige vereinslos und kann sich nun bei Grün-Weiß empfehlen. Bojan Avramovic unterschreibt vorläufig bis Ende Saison. „Bojan kennt den Verein und wird sich schnell integrieren. Er hat bei uns die Chance, sich für weitere Aufgaben zu empfehlen“, so Valentin Drexel, Sportvorstand beim SC Austria Lustenau.

In Kooperation mit dem LASK aus Linz wechseln der aus Costa Rica stammende Andy Reyes (20) und der Brasilianer Richard (18) leihweise für eineinhalb Jahre nach Lustenau an den Rhein.

Andy Reyes ist in der Liga kein Unbekannter ging er doch bis vor kurzem für den FC Juniors OÖ auf Torjagd. In der Hinrunde kam Reyes verletzungsbedingt nur auf zehn Ligaeinsätze und erzielte dabei dennoch vier Tore und bereitete drei vor. „Andy Reyes hat sich in der Liga bereits einen Namen gemacht und wird unsere Offensivabteilung deutlich verstärken. Wir sehen bei ihm großes Potential, dass er jetzt abrufen muss“, erklärt Stephan Muxel.

Johannes Posani
Johannes Posani - Administrator
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

11teamsports eröffnet in Graz! Am 31. Jänner 2020 eröffnet 11teamsports den modernsten Fußball-Store der Steier... »
30% - 80% bei 11teamsports Zum Cyber Monday gibt es bis zu 80% auf bunte Artikel bei 11teamsports. »
Fussballschuhe mindestens 50% reduziert Fussball- oder Hallenschuhe mit bis zu 80% Rabatt! »