Vater und Sohn sahen Rot

13.11.2017

rote_karte
Weil der Sohn vom Platz musste, stürmte der Vater das Spielfeld.
SportkabineIn einem hitzigen Spiel zwischen dem RSV Kundrat und dem HSV Wien ertönte bereits nach 28 Minuten und zwei roten Karten der Schlusspfiff. Erst musste Xhavit Berisha wegen einer Tätlichkeit vom Platz (25.), dann Dominik Garic wegen Beleidigung (27.). Die Hektik der vergangenen Minuten übertrugen sich auch auf den Vater des Ausgeschlossenen Garic, der kurzerhand das Spielfeld stürmte. "Ordner griff keiner ein, so eskortierte ihn unser Goalie raus, war die Situation eigentlich geklärt. Der Schiri pfiff trotzdem ab. Soll sein“, zeigte sich HSV-Coach Christian Kastanek gegenüber der Krone wenig erfreut über den Abbruch.


Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »