Überraschungen im TOTO-Cup!

26.04.2018

HEader Fotocredit: platzverweis.at Screenshot
Die Viktoria schießt Mauerwerk ab und WAF Vorwärts Brigittenau kickt den ASK Elektra aus dem Cup!
SportkabineWährend Austria XIII am Dienstag bei ASV 13 mit 3:2 gewann und das erste Halbfinal-Ticket löste, standen sich am Mittwoch mit der Wiener Viktoria und Mauerwerk Sport Admira zwei Stadtligisten gegenüber.

Wirft man einen Blick auf die Formkurve der beiden Klubs, ging die Elf von Wolfgang Prochaska als eigentlicher Favorit in die Partie. Eigentlich. Denn die Viktoria legte einen Senkrechtstart hin, führte nach 18 Minuten durch Treffer von Nigel Blair (4.), Dusan Lazarevic (8.) und Goalgetter Dominik Rotter (18.) bereits mit 3:0! Mit dem Pausenpfiff verlor Mauerwerk auch noch Fadi Nageh, der aufgrund einer Tätlichkeit glatt rot sah und seiner Truppe einen Bärendienst für den zweiten Durchgang erwies. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es abermals Dominik Rotter, der durch seinen bereits zehnten Cup-Treffer auf 4:0 stellte und den Deckel endgültig drauf machte. Für den Schlusspunkt sorgte Routinier Rene Schicker, der zehn Minuten vor Schluss den 5:0-Endstand fixierte.

Zeitgleich kam es in der WAF Gruabn zum Duell zwischen WAF Vorwärts Brigittenau und Stadtligist ASK Elektra. Dabei setzte sich der Underdog überraschend in der Verlängerung mit 3:1 durch und fixierte somit den Einzug in die Runde der letzten vier!



 
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »