Mergim Berisha unterschreibt bei RBS

28.12.2016

Mergim Berisha Fotocredit: Red Bull pictures GEPA
Mergim Berisha unterschreibt beim FC Red Bull Salzburg einen Vertrag bis zum Sommer 2020.
Mergim Berisha (geb. 11.05.1998), mit elf Treffern in der Herbstsaison Toptorjäger des FC Liefering  und mit sieben Toren an der Spitze der UEFA Youth League-Torschützenliste, unterschreibt beim FC Red Bull Salzburg einen Vertrag bis zum Sommer 2020.

Der 18-jährige Kosovare beginnt die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison mit den Roten Bullen und wird beim Trainingslager in Dubai mit dabei sein. Zugleich wird er als Kooperationsspieler angemeldet und kann damit auch weiterhin für die Lieferinger zum Einsatz kommen.

Christoph Freund, Sportlicher Leiter der Roten Bullen, erläutert den Wechsel: "Mergim hat in den letzten Monaten eine sehr positive Entwicklung genommen, eine gute Herbstsaison beim FC Liefering gespielt und sich damit die Chance verdient, beim FC Red Bull Salzburg mit dabei zu sein. Er hat großes Potenzial und wenn er weiterhin hart an sich arbeitet, kann er einen ähnlichen Weg beschreiten, wie schon einige Spieler von ihm, die den Weg übern unsere Akademie und den FC Liefering zu wichtigen Leistungsträgern beim FC Red Bull Salzburg geschafft haben."

Mergim Berisha meint zur neuen Situation: "Ich bin bereits im Alter von zehn Jahren in die Akademie von Red Bull Salzburg gekommen und habe dort alle Jugendmannschaften bis hin zum FC Liefering durchlaufen. Dass ich nun einen Vertrag für die Profimannschaft unterschrieben habe, freut mich ganz besonders. Ich fühle mich im Verein sehr wohl, und deshalb ist mir die Entscheidung, beim Klub zu bleiben, sehr leicht gefallen."

Paul Reiter
Paul Reiter - Administrator
paul.reiter@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Rappottenstein neuer Sportkabine-Partner Der USC Rappottenstein erstrahlt in neuem Glanz! »
CR7 Chapter 4: Forged for Greatness Mit der neuen Kollektion erzählt Nike die Geschichte, wie Cristiano Ronaldo zu C... »
USC Maria Taferl in neuem Glanz! Momentan könnte es beim USCMT nicht besser laufen. Zwei Siege zum Auftakt und ei... »