Ligacheck #4

12.08.2014

grasl
Der letzte Teil unseres Ligachecks richtet sich an folgende Teams: ASV 13, Austria XIII, Wiener Viktoria und FC Stadlau
11teamsports
ASV 13 
Die Speisinger fiebern der ersten Stadtliga-Saison bereits entgegen. Im letzten Test gegen Sportunion Mauer (2. Landesliga) setzte es allerdings eine bittere 0:3 Niederlage. Davor zeigte das Team von Trainer Christian Heidenreich ansehnliche Leistungen. "Wir haben ein gutes Kollektiv und sind überall doppelt besetzt. Wir wollen von Beginn weg nichts mit dem Abstieg zu tun haben.", so Vizepräsident Gerhard Frey. Nach einigen Runden wird man sehen, ob der Aufsteiger den Abgang von Simon Hala als auch Manuel Bugl kompensieren konnten.

Zielsetzung: Mittelfeldplatz

Titelkandidaten: Wiener Viktoria, Stadlau, Ostbahn XI

Trainer: Christian Heidenreich

FV Austria XIII 
Bei den Hütteldorfern läuft noch nicht alles rund. In der Vorbereitung gab es vermehrt Niederlagen gegen unterklassige Teams. Speziell im Defensivbereich sieht der sportliche Leiter Michael Hesse die größten Probleme: "Der Abgang von Friedrich Breitenfelder hat eine große Lücke hinterlassen. Ich hoffe, dass wir gegen Simmering gut in die neue Saison starten." Auch Ibrahim Aksu (Kapelln) fehlt möglicherweise in der Offensive, auch wenn diese gut besetzt ist.

Zielsetzung: Mittelfeldplatz

Titelkandidaten: Wiener Viktoria, Team Wiener Linien

Trainer: Michael Keller

Wiener Viktoria 
Toni Polster ist zurück in der Wiener Stadtliga. Und wieder steht der Aufstieg an oberster Stelle. Mit Horst Freiberger (Ritzing) und Joachim Parapatits (Eltendorf) haben die Meidlinger den namhaftesten Sturm der Liga. Hinten ist die Viktoria ebenfalls mit Peter Pöllhuber, Nigel Blair und Gregor Simandl gut besetzt. "Wir wollen ganz klar um den Aufstieg mitspielen. Haben wir keine Verletzten, dann werden wir auch unter den Top Drei zu finden sein.", ist Co-Trainer Peter Kastanek zuversichtlich.

Zielsetzung: Aufstieg, Top 3

Titelkandidaten: Team Wiener Linien, Stadlau, Ostbahn XI

Trainer: Anton Polster

FC Stadlau 
In den letzten drei Spielzeiten landete die Cseh-Elf immer unter den Top Drei. Auch in der neuen Saison wollen sich die Donaustädter zumindest im oberen Tabellendrittel wieder finden. "Wir sind auf einem guten Weg und die Vorbereitung ist durchwegs positiv verlaufen. Dennoch dauert es noch ein bisschen, bis die Mannschaft richtig intakt ist.", so der sportliche Leiter Walter Traxler. Nach heutigem Stand sind alle Spieler mit an Bord. Lediglich Stürmer Philipp Wendl trug ein Blessur im Spiel gegen Mistelbach davon - er ist möglicherweise der einzige Ausfall zum Saisonstart. 

Zielsetzung: Top 5

Titelkandidaten: Wiener Viktoria, Ostbahn XI, Team Wiener Linien

Trainer: Erwin Cseh 

 

 
 
Martin Grasl
Martin Grasl - Chefredakteur
martin.grasl@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »