Ried empfängt FAC

10.04.2019

Gerald Baumgartner Fotocredit: Foto by Hofer / Christian Hofer
Die SV Ried hat am Freitag im Rahmen der 22. Runde in der 2. Liga den Floridsdorfer AC zu Gast. "Wir sind stark und müssen nur auf uns schauen", fordert Ried-Kicker Darjo Pecirep.
11teamsports adidas Fußballschuhe
„Mit dem FAC haben wir noch eine Rechnung aus dem Herbst offen. Wir spielen zuhause und werden wieder unser Bestes geben. Wenn jeder 100 Prozent gibt, können wir auch dieses Spiel gewinnen. Die Stimmung in der Mannschaft ist so gut wie nie zuvor seit ich da bin. Das hilft uns natürlich auch“, sagt Pecirep.

„Gegen Horn haben wir die ganze Zeit attackiert, hätten schon nach zehn Minuten führen müssen. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fällt. Nach dem ersten Tor haben wir weiter Druck gemacht, mit dem dritten Tor war alles erledigt. Die Situation für uns ist jetzt sehr gut. Wir sind nur mehr einen Punkt hinten und machen extrem viel Druck auf Wattens.

Baumgartner: „Dürfen nicht an die Tabellensituation denken“

„Wir hätten es uns in Horn leichter machen können. Nach zehn Minuten hätten wir 2:0 führen müssen. Der Gegner ist dann ab der 20. Minute zu der einen oder anderen gefährlichen Aktion gekommen. Sie haben uns bei Ballverlust ausgekontert. Wir haben aber insgesamt die wenigen Aktionen der Horner sehr gut verteidigen können. Vor der Pause haben wir mit sehr viel Energie und Nachdruck auf das Führungstor gedrängt. Das ist uns mit einem Doppelschlag auch gelungen. In der zweiten Halbzeit war es dann eine klare Angelegenheit. Wir hätten auch noch höher gewinnen können.“, erklärt Gerald Baumgartner, sportlicher Leiter und Cheftrainer der SV Guntamatic Ried.

„Der FAC ist wieder ein sehr unangenehmer Gegner. Ich erwarte mir, dass sie sehr tief in der eigenen Hälfte stehen werden, auf Standards und Konterspiel setzen. Wir müssen wieder sehr fokussiert in das Spielen gehen, dürfen nicht an die Tabellensituation denken, sondern nur daran, dass wir drei Punkte holen wollen. Die schwierigsten Siege sind die, die schon vorher eingeplant werden. Der FAC hat im Frühjahr unter dem neuen Trainer Andreas Heraf schon für Überraschungen gesorgt. Sie spielen aus einer kompakten Defensive schnell und mutig nach vorne, lassen sich auch bei Standards immer etwas einfallen. Wir wollen den Lauf zuhause weiterführen. Dazu braucht es aber wieder eine 100-prozentige Einstellung und Umsetzung am Spieltag.“

0:1-Niederlage im Herbst

Im Herbstdurchgang verlor die SV Ried am 14. September auswärts beim FAC mit 0:1 (89. Umjenovic).

Fanreport Redaktion
Fanreport Redaktion - Chefredakteur

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Ballaktion bei 11teamsports Hol dir den offiziellen Champions League Trainingsball zum Top-Preis. »
Meister? Aufsteiger oder Klassenerhalt geschafft? Du hast etwas zu feiern? Dann bestell deine individuellen Shirts bei 11teamsport... »
Neue adidas Schuhe für den Saisonendspurt? Das brandneue 302 Redirect Pack ist ab sofort bei 11teamsports.com erhätlich. »