Junuzovic-Transfer & Schafe als Rasenmäher: Die besten Aprilscherze

05.04.2022

1. April Aprilscherz Fotocredit: Pixabay
Junuzovic wechselt ins Unterhaus, Merinoschafe werden Rasenmäher und Josef Hickersberger als Sportchef: Die Unterhaus-Vereine haben wieder einige Aprilscherze mit viel Witz verfasst.
11teamsports Fussballschuhe Nike Blueprint
Zahlreiche Unterhaus-Vereine haben den 1. April genützt, um wieder mit dem einen oder anderen Aprilscherz für Erheiterung zu sorgen. Wir haben die besten für euch zusammengefasst.

Der TUS Heiligenkreuz am Waasen vermeldete so den Sensationstransfer von Salzburg-Routinier Zlatko Junuzovic. So habe der Verein den 34-Jährigen zur Saison 2022/23 ablösefrei verpflichtet.

"Wir freuen uns, dass wir mit Zlatko Junuzovic einen der mit Sicherheit besten österreichischen Mittelfeldspieler der vergangenen Jahre heim in die Steiermark holen können. Mit seinen 34-Jahren seiner unfassbaren Menge an fußballerischer und persönlicher Erfahrung und mit seiner Strahlkraft wird er uns sportlich und menschlich weiterhelfen können", wird der Sportlicher Leiter, Herbert Riesel, zitiert.

In Scheiblingkirchen-Warth wird Nachhaltigkeit künftig groß geschrieben: Wie die Niederösterreicher schreiben, sollen statt benzinbetriebener Rasenmäher künftig Merinoschafe die steilen Böschungshänge im Pittentalstadion bewirtschaften. Dadurch wolle man auf die steigenden Treibstoffpreise reagieren und durch den Verkauf von Merinowolle einen wirtschaftlichen Mehrwert erzielen.



Ex-Teamchef Josef Hickersberger bleibt indes zehn weitere Jahre DSC-Sportchef. "Seit meinem Beginn fühle ich mich im Verein sehr wohl. Ich kann auf ein tolles und erfolgreiches erstes Jahr beim DSC zurückblicken und bin nun überzeugt, in den nächsten 10 Jahren Champions League Fußball nach Deutschlandsberg zu bringen!“, zitiert der Verein „Hicke“.



Der Sportplatz Kematen wird indes VAR-Standort. „Gute Arbeit kann nur an einem schönen Ort geleistet werden und nicht in einem Keller ohne Licht. Deshalb haben wir gemeinsam mit den beiden Steakholdern ÖFB und Bundesliga uns dazu entschieden einen neuen Container anzuschaffen mit Blick auf die Martinswand und schnellem Zugang zu Essenlieferungen vom Flamingo oder Robert (Trattoria le Torri). Das ist es was die Schiris heute haben wollen und ich bin überzeugt dass die strittigen Entscheidungen durch den VAR deutlich weniger werden“, zitiert der Verein seinen Obmann Arno Bucher.



Beim SC Admira Dornbirn entsteht indes ein neues Stadion. Dank einer Investorengruppe aus Amerika will man im Herbst mit den Bauarbeiten für das neue Stadion in Rohrbach beginnen. Das neue Stadion soll eine Kapazität von 14.375 Plätzen aufweisen inklusive acht Logen, 333 Business-Seats und 31 Presseplätzen. Das Gesamtvolumen des Projektes beläuft sich auf rund 45 Millionen Euro und die Fertigstellung der neuen Arena soll mit dem Start in die Saison 2023/24 sein. Das erste Pflichtspiel in der Admira-Arena wird dann ein Länderspiel zwischen Österreich und der Schweiz sein.
 

Vielen Dank für eure kreativen Aprilscherze, liebe Unterhaus-Verein!
Fanreport Redaktion
Fanreport Redaktion - Chefredakteur

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Nike belebt "Joga Bonito" wieder! Shoppe die gesamte Kollektion bei 11teamsports mit 15% Rabatt on Top. »
Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »
Das neue adidas "Superlative" Pack! Neue Farben, neue Technologien, bessere Performance: Das neue adidas "Superlativ... »