Zieländerung beim FavAC?

01.09.2016

FavAC6 Fotocredit: FavAC
FavAC Trainer Igor Jovic strebte vor Saisonbeginn eine Top 5 Platzierung an. Der holprige Saisonstart inklusive der schweren Verletzung des Kapitäns spielen dem Team dabei keinesfalls in die Karten.
11teamsports Fußballschuhe Puma
Der Favorithner Athletikclub in Person von Trainer Igor Jovic setzte seine Messlatte vor Saison hoch an. Eine Top-5 Platzierung will man in der kommenden Stadtliga Saison erreichen, mit dem Abstieg möchte und wird man laut Coach nichts mehr am Hut haben (Hier geht´s zum Interview vom 7.August 2016). Doch die Saison beginnt alles andere als optimal für die Mannen aus Favoriten. Im ersten Spiel remisierte man gegen den Post SV, in der 2. Runde verlor man beim Titelanwärter ASK Elektra.  Am vergangenen Wochenende verletzte sich der Kapitän Haris Mehic schwer und wird seiner Mannschaft lange Zeit fehlen. Wie man bislang zufrieden ist und ob man das Saisonziel aufgrund der aktuellen Lage herunterschraubt, wollten wir vom Trainer Igor Jovic erfahren:

fanreport.com: Wie sind Sie bislang mit dem Saisonstart zufrieden? 

Igor Jovic:
Unser Saisonstart war okay. Es hätte in den ersten beiden Partien besser verlaufen können. Gegen Post SV sind wir zwei Mal in Führung gegangen und haben dann immer wieder den Ausgleich kassiert. Es war eine schwierige Partie mit schlechtem Wetter und schwierigen Platzverhältnissen. Trotzdem haben wir einen Punkt geholt. Im zweiten Match gegen Elektra haben wir im großen und ganzen super mitgehalten. Teilweise haben wir das Match kontrolliert und hinten dicht gemacht. Aufgrund der Verletzung von unserem Kapitän in der 20. Minute waren wir unter Schock und haben wenig später den Gegentreffer kassiert. In der 94. Minute haben wir dann noch einen 1000%-igen Sitzer vergeben, der uns einen Punkt beschert hätte.


Ohne Mehic ist das einfach nicht die gleiche Mannschaft!
Trainer Igor Jovic über die schwere Verletzung seines Kapitäns, der dem FavAC mindestens ein Jahr fehlen wird!
fanreport.comWie bitter ist die Verletzung ihres Kapitäns Haris Mehic und wie ist man personell in der Abwehr aufgestellt, um diesen Verlust zu kompensieren?

Igor Jovic:
Er hat mir geschrieben, dass sein Sprunggelenk gebrochen ist und mit Stahlplatten zusammengenagelt wurde. Weitere Untersuchungen für die Innen- und Außenbänder stehen noch aus. Es ist ein wirklich schlimmer Verlust für uns, da er uns mindestens 1 Jahr fehlen wird. Er ist unser Kapitän, man kann ihn nicht einfach ersetzen. Er war auch neben dem Platz ein Vorbild und war für die gute Atmosphäre mitverantwortlich. Wir müssen jetzt improvisieren, da wir auf dieser Position nicht viele Möglichkeiten haben. Ohne Mehic ist das einfach nicht die gleiche Mannschaft.

fanreport.com: Nach der Partie vom Wochenende, wie stark schätzen Sie momentan den ASK Elektra ein? Sind sie noch stärker als im Vorjahr?   

Igor Jovic:
 Sie sind eine ganz andere Mannschaft als im Vorjahr. Durch ihre Neuzugänge sind sie im Spiel durch die Mitte und über die Flügel viel schneller geworden. Sie haben ein super Umschaltspiel und sind in der Spitze brandgefährlich. Sie sind für mich Titelfavorit Nummer 1. Sie haben mit Thomas Haretter einen guten Trainer und mit ein wenig Glück trau ich Ihnen die Meisterschaft jedenfalls zu.


fanreport.com:
 Wie jedes Jahr sind auch diesen Sommer zahlreiche Transfers in der Stadtliga über die Bühne gegangen.Wie schätzen sie momentan die Ligastärke ein? Wird die Stadtliga von Jahr zu Jahr besser? 

Igor Jovic:
 Meiner Meinung nach ist die Stadtliga im Vergleich zum Vorjahr besser geworden. Mehrere Mannschaften haben die Ambitionen, ganz nach oben zu kommen. Mannschaften wie Karabakh, Elektra, Team Wiener Linien und noch viele andere können mit ihren starken Kadern eine Rolle spielen. Es wird auf jeden Fall ein interessanter und spannender Titelkampf.


fanreport.com:
 Welche Veränderungen nehmen sie im Vergleich zum Vorjahr vor, um vorne dabei zu sein, sprich um nicht um unteren
FavAC5
Am kommenden Sonntag will Jovic gegen Mannswörth den ersten Dreier fixieren.
Fotocredit: FavAC
Tabellenbereich zu landen? 

Igor Jovic: 
 Ich bleibe meiner Linie immer treu. Es kann alles so schnell gehen, mit einem Sieg zum Beispiel bist du gleich wieder vorne dabei. Wir werden hart arbeiten und im nächsten Heimspiel gegen Mannswörth alles versuchen, um 3 Punkte zu holen. Dann geht es wieder bergauf, davon bin ich überzeugt.


fanreport.com:
 Im Interview mit fanreport.com haben Sie vor drei Wochen eine Top-5 Platzierung als Ziel ausgesprochen. Aufgrund der starken Konkurrenz müsste bei einer Top 5 Platzierung vieles zusammenpassen. Ist die Zielansetzung nach dem Saisonstart und der schweren Verletzung ihres Kapitäns noch gleich? 

Igor Jovic: 
 Ich ändere meine Meinung nach den 3 Wochen nicht. Unser Saisonziel ist zwar schwierig, aber ich bleibe dabei. Ich weiß, dass wir vom Potenzial her oben mitspielen können und dass mehr in meiner Truppe steckt. Wir haben gut auf diese Saison hingearbeitet und ich bin weiterhin überzeugt, dass wir definitiv in die Top 5 gehören.   

 
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

11teamsports sucht Vereinsbetreuer! Du bist ein absoluter Profi in Sachen Teamsport & Handball? Dann sucht 11teamspo... »
Nike belebt "Joga Bonito" wieder! Shoppe die gesamte Kollektion bei 11teamsports mit 15% Rabatt on Top. »
Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »