Absdorf präsentiert vier Neue

22.01.2015

IMG_2088
Die Spanier sind weg. Rene Havlik - sowie Kovacevic aus Kroatien, Schneider und Azdajic verstärken die Wagner-Truppe.
Sport & Marke
Die Spanier sind Geschichte
Nun ist es fix: Die beiden spanischen Absdorf-Legionäre Leon Ramses-Guzman und Adrian Gutierrez-Garcia kehren nicht nach Österreich zurück. Deswegen bestand Handlungsbedarf für die Vereins-Verantwortlichen. Und der SVA hat bereits vier Verstärkungen geholt. Das Hauptaugenmerk lag dabei offensichtlich auf jungen Spielern.

Verstärkung aus Split
Der erst 18-jährige Dino Kovacevic kommt aus Split und wird ab sofort auf der linken Außenbahn des SV Absdorf  - defensiv oder offensiv - zum Einsatz kommen. "Er hat eine Tante in Absdorf - dadurch kam der Kontakt zustande. Mit 17 Jahren hat er schon einmal einen Monat bei uns mittrainiert. Er ist ein schneller und guter Fußballer", sagt der sportliche Leiter Mario Krumpöck.
 
Wir sollten jetzt gut gerüstet sein. Wir haben die Abgänge auf jeden Fall gut kompensiert
Mario Krumpöck
Schneider und Havlik für die Offensive
Der zweite Neuzugang heißt Nico Schneider und war zuletzt an Zeiselmauer verliehen. Der 19-Jährige kommt ursprünglich von der Aka-St.Pölten. Absdorf leiht den offensiven Mittelfeldspieler nun bis Saisonende von St. Pölten aus. Schon länger ein Thema bei den Absdorfern war Stürmer Rene Havlik, der nun vom USC Altenwörth zur Wagner-Truppe wechselt.  "Wir beobachten ihn schon seit zwei Jahren. Wir mussten jetzt natürlich auch etwas machen, nachdem die beiden Spanier gegangen sind. Wir haben uns mit ihm gleich sportlich und menschlich gut verstanden", erklärt Krumpöck.

In der Breite besser aufgestellt
Marin Azdajic kommt von Zwentendorf. Der 19-Jährige ist in der Offensive variabel einsetzbar, hat seine Stärken auf der Außenbahn, der 10er-Position und an vorderster Front. "Wir sollten jetzt gut gerüstet sein. Wir haben die Abgänge auf jeden Fall gut kompensiert und sind in der Breite größer aufgestellt. Man darf die Situation aber auch nicht unterschätzen", resümiert der sportliche Leiter.  Minimal-Ziel für die Frühjahrs-Saison sei Platz Elf und damit der Klassenerhalt, angestrebt wird aber eine Rangverbesserung.

Weidlinger ist wieder fit
Auch die Langzeit-Verletzten sind am Weg zurück. Leistungsträger Oliver Weidlinger, der ab der sechsten Runde nicht mehr zur Verfügung stand, steht schon wieder voll im Training. Und auch Mario Häring kommt zurück von seiner Verletzung.  Auch weitere Neuzugänge sind nicht auszuschließen. "Wir halten die Augen offen."

 
Philipp Marx
Philipp Marx - Redakteur
philipp.marx@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Nike belebt "Joga Bonito" wieder! Shoppe die gesamte Kollektion bei 11teamsports mit 15% Rabatt on Top. »
Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »
Das neue adidas "Superlative" Pack! Neue Farben, neue Technologien, bessere Performance: Das neue adidas "Superlativ... »