Unterhaus-Schiri: „Abbruch sollte letztes Mittel sein“

14.12.2020

Enes Duranovic Schiedsrichter Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus
Enes Duranovic ist Referee im Salzburger Unterhaus. Er spricht im fanreport.com-Interview über das außergewöhnliche Corona-Jahr 2020 und appelliert an die Gesellschaft.
11teamsports Fußballschuhe Puma
fanreport.com: Wie hast du den Meisterschaftsherbst unter den Corona-Auflagen erlebt? Hat die Organisation reibungslos geklappt, habt ihr als Schiris damit gut umgehen können und inwiefern war es heuer im Herbst doch anders zu spielen?

Duranovic: Der Herbst war sicherlich für uns alle außergewöhnlich, neben den ganzen Auflagen gab es immer wieder den Gedanken: Wie lange geht es noch, wie lange dürfen wir noch?

Aber ich bin mir sicher, dass jeder Einzelne alles gegeben hat, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Daher hat die Organisation für mich sehr gut geklappt, man hatte klare Regeln, wie wir auftreten und uns verhalten sollen. Schiedsrichter-Obmann Bernd Hirschbichler und sein Team waren stets bemüht, uns auf dem Laufenden zu halten und sind uns bei Fragen immer zur Seite gestanden.

Bei den Spielen war nicht viel anders als sonst, neu dazugekommen sind die fünf Wechsel, was ich sehr gut fand. Ansonsten gab es das getrennte Einlaufen der Teams und Abstandsregeln in der Coaching Zone. Aber die Vereine samt Spieler und Trainer waren da sehr kooperativ und man konnte sich das vor dem Spiel alles ausmachen.

fanreport.com:  Wie hältst du dich aktuell fit, wie ist der Kontakt mit anderen Schiris oder dem Verband?

Duranovic: Der Kontakt mit den Kollegen ist durch diverse WhatsApp-Gruppen immer da. Wir hatten aber auch einige Online-Schulungen, die der Regelreferent Markus Tiefgraber sehr gut organisiert hat, finde ich

In puncto Fithalten gehe ich jetzt nicht als bestes Beispiel voran; jetzt ist Winterpause. Ich hoffe, dass wir im neuen Jahr bald wieder gemeinsam Trainieren dürfen, was mir persönlich am meisten bringt.

fanreport.com: Wie zufrieden warst du mit deiner Schiri-Leistungen in den bisherigen Spielen im Herbst?

Duranovic: Ich hatte einige Beobachtungen im Herbst und weiß, wo ich mich verbessern muss und daran werde ich versuchen zu arbeiten.

fanreport.com: Rechnest du damit, dass die Meisterschaft heuer im Frühjahr fortgesetzt werden kann oder würdest du unter Umständen auch einen Abbruch verstehen?

Duranovic: Ich hoffe sehr, dass es im Frühjahr normal weiter läuft. Wir wissen nicht, was bis dahin passieren wird, aber ein Abbruch sollte das letzte Mittel sein, sofern es möglich ist.

fanreport.com: 2020 war definitiv kein Jahr wie jedes andere: Wie fällt dein Rückblick auf diese außergewöhnliche Zeit aus?

Duranovic: Sportlich gesehen war das ein Jahr zum Vergessen, ganz egal ob als Amateur oder Profi. In einer Zeit wie dieser wird einem noch mehr bewusst, wie wichtig grundlegende Dinge wie Familie, Gesundheit und Arbeit sind. Wenn wir etwas mitnehmen sollten aus dieser Zeit, sind es diese Dinge.

fanreport.com: In der Champions League ist es im Spiel zwischen PSG und Basaksehir wieder zu einem Rassismus-Skandal gekommen. Wie sehr ist so etwas im Unterhaus Thema und hast du Ähnliches bereits selbst als Schiedsrichter erlebt?

Duranovic: Wir sollten einander mehr respektieren, vor allem in dieser Zeit - und eigentlich immer. Leider kam es wieder einmal zu einem solchen Rassismus-Skandal. Da ist es ganz egal, ob das der vierte Offizielle, ein Zuschauer oder sonst jemand war.

Ich persönlich habe so etwas bisher weder als Spieler noch als Schiedsrichter erlebt, Gott sei Dank!

fanreport.com: Was wünscht du dir für das Frühjahr? Sowohl sportlich wie auch abseits des Rasens, Stichwort Corona?

Duranovic: Ich wünsche mir, dass wir langsam wieder zur Normalität zurückkehren. Dass wir, egal welchen Sport wir ausüben, diesen wieder so erleben dürfen, wie wir es vor der Corona-Pandemie durften. Wir sollen auch versuchen, uns gegenseitig mehr zu schätzen und zu respektieren, ganz egal, wer welche Nationalität, Religion oder Hautfarbe hat. Corona waren diese Merkmale auch egal, es traf jeden genau gleich. Deshalb sollen wir alle gemeinsam versuchen, Corona bald der Vergangenheit angehören zu lassen.

fanreport.com: Vielen Dank für das Gespräch.

Johannes Posani
Johannes Posani - Administrator
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »
Das neue adidas "Superlative" Pack! Neue Farben, neue Technologien, bessere Performance: Das neue adidas "Superlativ... »
11teamsports sucht Verstärkung! Werde auch du Teil der 11teamsports-Mannschaft in Loosdorf! »