„Die letzten Minuten waren furios von uns“

03.08.2022

Christian Kaindl SV Kuchl Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus
Für Christian Kaindl und den SV Kuchl stand im ÖFB-Cup bereits ein Kräftemessen gegen Bundesligist WAC auf dem Programm. Im fanreport.com-Interviews spricht der 24-Jährige über diese besondere Partie und den Triumph im SFV-Landescup.
11teamsports Fußballschuhe Puma
fanreport.com: Wie fällt dein Fazit der vergangenen Saison aus? Was war gut, was war weniger gut?

Christian Kaindl: Insgesamt wird diese Saison immer in guter Erinnerung bleiben, da wir endlich einen Titel gewonnen haben und darauf sind wir richtig stolz. Ansonsten, was unser Spiel betrifft, denke ich, dass wir uns gut weiterentwickelt haben. Wir hatten im Winter einen Trainerwechsel und dadurch hat sich unser Spiel doch ein bisschen verändert, aber ich glaube,  alles in allem haben wir diese Umstellungen im Laufe der Saison gut angenommen. Mit dem neuen Trainerteam sind wir jetzt offensiver ausgerichtet und waren auch oft in der Lage, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen, jedoch bekommen wir definitiv noch zu viele - und vor allem zu einfache - Gegentore.

Was war dein absolutes Highlight und warum?

Das habe ich jetzt bereits vorweggenommen. Natürlich der Titel im SFV-Landescup! Wir wollten den Titel unbedingt gewinnen, das hat man in jedem einzelnen von uns gesehen und gespürt, jedoch gehört da sicher mehr dazu als nur das Wollen. Im Finale waren wir meiner Meinung nach 70-80 Minuten die unterlegene Mannschaft, da wir uns schwer getan haben gegen eine richtig starke Bischofshofener Mannschaft und kaum Chancen erspielen konnten. Die letzten 10-15 Minuten waren dann furios von uns. In der 80. Spielminute war der Spielstand noch 0:2 und wenn man dann nach 95 Minuten mit 3:2 gewonnen hat, ist das natürlich unglaublich. Das macht diesen Titel umso spezieller. Solche Spiele sind einfach vollgepackt mit Emotionen und wenn es dann auch noch so ein wichtiges ist, ist der Sieg umso schöner.

Im ÖFB-Cup ging es gegen Bundesligist WAC (1:4). Wie fällt dein Fazit aus?

Ich denke, die Leistung war ordentlich, jeder hat alles gegeben, jedoch haben wir zu einfache Gegentore bekommen und in den Offensivaktionen wäre auch mehr möglich gewesen. Gegen so einen Gegner ist es halt wichtig über 90 Minuten ständig richtige Entscheidungen zu treffen; das haben wir leider nicht immer geschafft, was natürlich auch dem Spieltempo geschuldet ist. Insgesamt haben wir uns gut präsentiert und es war für alle ein besonderer Tag.

Was sind die Ziele für die kommende Saison? Für euch als Mannschaft, und was hast du dir persönlich vorgenommen?

Natürlich wollen wir in der Regionalliga bleiben, egal wie. Es wird bestimmt schwierig werden, aber wir werden in jedem Spiel alles versuchen und geben. Am Ende sehen wir dann, ob es gereicht hat oder nicht. Wir schauen sowieso von Spiel zu Spiel. Mein persönliches Ziel ist es, an noch mehr Toren beteiligt zu sein. Letzte Saison ist mir das schon gut gelungen, jedoch ist sicher noch Luft nach oben.

Wenn du dir eine Schlagzeile für die kommende Saison wünschen könntest: Wie würde diese lauten?
  
Schwierig zu sagen. Wahrscheinlich sowas wie "Der SV Kuchl beeindruckt alle".
 
Vielen Dank für das Gespräch. 
Fanreport Redaktion
Fanreport Redaktion - Chefredakteur

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Nike belebt "Joga Bonito" wieder! Shoppe die gesamte Kollektion bei 11teamsports mit 15% Rabatt on Top. »
Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »
Das neue adidas "Superlative" Pack! Neue Farben, neue Technologien, bessere Performance: Das neue adidas "Superlativ... »