Die Wenigzeller und Waldbacher Kooperation

26.06.2014

Wenigzell_Fanreport
Wie schon berichtet wird es in der kommenden Saison eine Kooperation zwischen dem 1.Klasse Ost A Klub Wenigzell und dem Unterliga Ost Klub Waldbach geben. Wie es dazu kam und warum dieser Schritt gewählt wurde erzählte uns Wenigzell Obmann Bert Rozanek.
11teamsports AKTION fanreport.at: Bert, bitte bring Licht ins Dunkel und erzähle uns wie diese Kooperation zustande kam. Vor allem warum habt ihr als Wenigzell diesen Schritt gewählt, welche Vor- und Nachteile siehst du darin.

Bert RozanekDer Gedanke für ein Zusammenarbeiten entstand im Herbst 2013. Da in Wenigzell die Hauptschule zusperrte und alle Kinder nach Waldbach kamen, wurde der Gedanke geboren auch im sportlichen Bereich zusammen zu arbeiten. Der Obmann von Waldbach, Hofer Alois, und Sportlicher Leiter, Arrigo Kurz, sowie mein Obmann Stellvertreter und Trainer, Hofer Herbert, und meine Person hatten unzählige Sitzungen, wo wir  das ganze durchspielten und diskutierten.

Der SVH Waldbach mit sehr wenig Jugend und der UFC Wenigzell mit viel Jugend war eine gute Ausgangsposition für Verhandlungen einer Mannschaft in der Unterliga und eine für die Jugend in der 1.Klasse. Die Kooperation wurde nun voraussichtlich für ein Jahr unterschrieben. Sollte die Zusammenarbeit funktionieren, werden wir im Frühjahr wieder Gespräche für eine gemeinsame Arbeit führen. Der SVH Waldbach und der UFC Wenigzell bleiben eigenständige Vereine, jeder schaut auf seine KM. Vorteil der Kooperation ist, wir können jede Woche Spieler tauschen (Verletzte, Gelb-Rot, Sperren, usw.), Voraussetzung natürlich sind die STFV Regularien von max. 4 Spieler über 23 Jahre (Ausnahme Tormann).

Natürlich sollte es auch für jugendliche unseres Nachwuchs ein Ansporn sein in Zukunft in der Unterliga zu spielen oder zumindest in einer Kampfmannschaft ohne ständig zu anderen Vereinen zu wechseln.
Durch diese Kooperation konnten bereits einige ehemalige Wenigzeller Fußballer zurück geholt werden. Maderbacher, Kroisleitner (beide Pöllau) und Mayrhofer (Strallegg).

Eine interressante Konstellation die also entsteht und hoffentlich den gewünschten Erfolg bringt. Da beide eigenständige Vereine bleiben heißen die Teams wie folgt: SVH Waldbach-Wenigzell und UFC Wenigzell-Waldbach II.

Christof Kellner
Christof Kellner - Redakteur
christof.kellner@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

11teamsports sucht Vereinsbetreuer! Du bist ein absoluter Profi in Sachen Teamsport & Handball? Dann sucht 11teamspo... »
Nike belebt "Joga Bonito" wieder! Shoppe die gesamte Kollektion bei 11teamsports mit 15% Rabatt on Top. »
Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »