KFV-Präsident mit Brief an die Bundesregierung

07.01.2021

Lendorf Trainingslager Fotocredit: FC Lendorf
Die Nachteile der Sport-Sperre seien nicht zu unterschätzen.
Der Amateurbetrieb in Österreich steht nach wie vor still, die Erlaubnis zum Kleingruppentraining mit strengen Auflagen war ebenfalls nur von kurzer Dauer. Für KFV-Präsident Mag. Klaus Mitterdorfer Grund genug, sich via offenem Brief an die Bundesregierung zu richten.

"Trotz aller derzeit bestehenden großen Herausforderungen und Probleme am Weg zu einer Lebens-Normalität, ersuche ich eindringlich im Namen unzähliger junger fußballbegeisterter Menschen im Amateur- und Nachwuchsbereich um die rasche Möglichkeit der Wiederaufnahme des Trainings im Freien. Die Fußballfamilie hat bereits im vorigen Jahr bewiesen, dass man mit Sorgsamkeit und Umsicht Sport unter Einhaltung aller COVID Regeln betreiben kann. Wir haben gemeinsam mit dem ÖFB fertige Modelle und Handlungsempfehlungen für Trainings in Kleingruppen und mit Abstand, wir haben Hygieneabläufe und Präventionskonzepte erarbeitet, die sofort umgesetzt werden können", fasst er zusammen. 

Laut Mitterdorfer führe "keine Bewegung, kein Training, keine soziale Integration zu massiv nachteiligen Folgen für unsere Gesellschaft. Der gesundheitlich und sozial so extrem wichtige sportliche Ausgleich, eine sinnvolle Freizeitgestaltung und eine fundamentale Lebensschule gehen verloren.Vereine zerbrechen und junge Menschen kehren dem Fußball, dem Sport den Rücken."

 
Lukas Mitmasser
Lukas Mitmasser - Administrator
lukas.mitmasser@gmx.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

11teamsports sucht Verstärkung! Werde auch du Teil der 11teamsports-Mannschaft in Loosdorf! »
Top Ten-Geschenkideen für das Weihnachtsfest Christmas Weeks bei unserem Partner 11teamsports! »
Exklusiv: Neuauflage des adidas F50 adizero WOW - was für ein Schuh, exklusiv bei 11teamsports! »