Spielt Anif künftig in Grödig?

06.02.2018

goldberg
Der USK Anif könnte bei einem Aufstieg in die Erste Liga ins Stadion des SV Grödig ausweichen.
Sportkabine
Der USK Anif beschäftigt sich weiter mit einem Aufstieg in die Erste Liga. Am 15. März müssen die Lizenzunterlagen bei der Bundesliga eingelangt sein, derzeit geht der aktuelle Tabellenführer der Regionalliga West mögliche Aufstiegsszenarien durch. Denn: Die Infrastruktur des heimischen Sportzentrums entspricht nicht den Auflagen der Bundesliga, daran wird sich auch bis Mitte März nichts ändern.

Eine mögliche Variante bringt nun die Krone ins Spiel: Demnach überlegen die Anifer ihre Heimspiele im Stadion des SV Grödig – der definitiv auf den Aufstieg verzichten wird – in der Ersten Liga auszutragen. Das.Goldberg Stadion Grödig erfüllt die Kriterien der Bundesliga und könnte laut Lizenzbestimmungen von Anif genutzt werden. Denn: Fehlt einem Verein die nötige Infrastruktur am heimischen Rasen, so kann ein anderes Stadion in 20 Kilometer als Hauptstadion bestimmt werden. Die Sportstätten von Grödig und Anif trennen gerade einmal 1,26 Kilometer Luftlinie.

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Teamsport-SALE: bis zu 70% Rabatt! Bei sportkabine.com findest du eine große Auswahl an Teamsportartikeln. »
Game of Gold Hypervenom Der Hypervenom 3 im Blickpunkt! »
Born Leader - Mercurial CR7 Chapter 6 Der Mercurial Superfly 360 Elite CR7 würdigt die Verdienste von C. Ronaldo! »