VISA als Zahlungstechnologie beim Africa Cup of Nations Fußballturnier

07.12.2018

CAF Gabon 2017 Fotocredit: "800px-Cameroon_celebrating_winning_2017_Africa_Cup_of_Nations_(cropped)" by Ben Sutherland (CC BY 2.0)
Im nächsten Jahr geht das größte Fußballspektakel Afrikas wieder los: Der Afrika-Cup, bzw. der Africa Cup of Nations geht im Juni 2019 in Kamerun in die 32. Runde.
Diesmal allerdings mit einem markanten Unterschied, denn Visa, eines der größten Bezahlsysteme der Welt, hat nun mit dem afrikanischen Fußballverband Confédération Africaine de Football (CAF) eine Partnerschaft unterzeichnet. Demzufolge wird die globale Marke zum Sponsor des Afrika-Cups für die Jahre 2019 und 2021. Mit dem internationalen Partner wird das größte Fußballturnier Afrikas erreichbarer und einfacher zugänglich für alle, die sich für den Sport begeistern.

Die Partnerschaft zwischen Visa und dem CAF

Auf dem Afrika-Cup tritt Visa im nächsten Jahr in die Rolle des Sponsors, der als einziger Anbieter Bezahlsysteme an den Standorten des Events zur Verfügung stellt. Nicht nur vor Ort, auch beim Ticketverkauf online und offline wird Visa als bevorzugte Zahlmethode eingesetzt. Visa stellt zudem nicht nur seine Bezahlsysteme bereit, sondern tritt auch in die Rolle des offiziellen Partners des Programms für Einlaufkinder, wodurch 1.100 Kinder die Möglichkeit erhalten, mit ihrem Fußballhelden auf das Spielfeld einzulaufen.

Visa auf Wachstumskurs

Pixabay
 

Visa ist bereits seit langer Zeit im Fußball aktiv. Bereits seit 2007 ist Visa offizieller Sponsor der FIFA Weltmeisterschaft. 2018 konnten sie die Weltmeisterschaft in Russland erfolgreich abschließen, gerade laufen die Vorbereitungen für die Frauenfußballweltmeisterschaft 2019 in Frankreich. Diese Events zeigen die Strategie der internationalen finanziellen Eingliederung durch Visa. Wie faz.net berichtet, ist das Finanzunternehmen momentan auf Wachstumskurs, unter anderem indem es sein Netzwerk öffnet und hochkarätige globale Partnerschaften schließt. Neben dem Fußball besitzt Visa Partnerschaften mit Unternehmen aus sämtlichen Branchen. Im Bereich des Gamings sind es etwa das casinocruise.com Online-Casino, das Browserspiele an exotischen Destinationen mit einer breiten Anzahl an Slots, Live-Casino und Co. anbietet, sowie die Spieleplattform Steam, die die bekanntesten Videospiele zur Verfügung stellt. Auch diverse deutsche Handelsketten wie Media Markt, DM und Kaufland sowie das schwedischen Möbelhaus IKEA zählen zu den Partnern von Visa. Neben dem Afrika-Cup ist Visa auch auf anderen Sportevents vertreten, wie den Olympischen Spielen sowie der amerikanischen National Football League. Visa schreibt Partnerschaften mit breitgefächerten Unternehmen und medienwirksamen Veranstaltungen aus aller Welt groß, um sich auf globaler Ebene zu präsentieren und den Menschen das Bezahlen zu erleichtern.

Unterstützung durch Visa

Wie auch mit vorhergegangenen Sponsorships verfolgt Visa das Ziel, die Menschen vor Ort zu unterstützen. So werden Geschäfte und Einrichtungen in den Gegenden des Afrika-Cups mit Visa-Bezahlsystemen ausgestattet sein, die es Besuchern ermöglichen, nach der Anreise sicher und bequem zu bezahlen.  Zudem hat Visa in der Vergangenheit im Rahmen eines Gewinnspiels Tickets für die Sportevents verlost. Auf dem Event nutzt das Finanzunternehmen die Gelegenheit, um neue und innovative Bezahlmethoden zu präsentieren und somit den Besuchern auf dem Event eine noch bessere Erfahrung zu bieten. Auf der fifa.com Weltmeisterschaft 2018 konnte Visa dies bereits unter Beweis stellen, als hier kontaktloses Bezahlen in den Stadien in Russland eingeführt wurde.

Laut eigenen Aussagen stimmen die Werte des Finanzunternehmens mit denen des Fußballs überein. Über vier Milliarden Fußballfans auf der Welt stehen für Akzeptanz und Integration, dafür möchte sich auch Visa mit breitgefächerten Partnerschaften einsetzen. Durch die Sponsorenverträge mit Events wie den Olympischen Spielen und der FIFA Weltmeisterschaft und einer Vielzahl an Anbietern anderer Branchen ist das Unternehmen auf Wachstumskurs. Durch die Kooperation mit dem Afrika-Cup geht Visa noch einen Schritt weiter und sieht sowohl für das eigene Unternehmen als auch für Afrika, den Cup und die Besucher jede Menge Vorteile.

 
Fanreport Redaktion
Fanreport Redaktion - Administrator
office@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »