Von Anif zu den Queens Park Rangers?

31.01.2017

constantin reiner usk anif
Der 19-jährige Innenverteidiger könnte aus der Regionalliga West nach England wechseln.
Sportkabine Von Anif zu den Queens Park Rangers?

Constantin Reiner absolvierte laut „SN“ in der vergangenen Woche ein Probetraining in der U23 der Queens Park Rangers (Englische Zweite Liga). Der Innenverteidiger hat sowohl in den Trainingseinheiten als auch im Testspiel gegen die U23 von Bounemouth einen guten Eindruck hinterlassen. "Eine andere Fußballwelt. Der Verein ist sehr professionell aufgestellt und hat ein riesiges Trainingszentrum", erklärt Reiner gegenüber den Salzburger Nachrichten.

Mit den Londonern ist sich Reiner grundsätzlich einig und der 19-Jährige würde gerne sein Glück in England versuchen: "Bis Sommer würde ich in der U23 spielen und könnte im Sommer den Sprung in die Kampfmannschaft schaffen", sagt Reiner.

Constantin Reiner absolvierte in der Hinrunde 11 Spiele für den USK Anif, gehört aber noch Red Bull. "Laut FIFA Regeln müsste QPR eine sechsstellige Summe an Red Bull überweisen und da sind sie im Moment noch am verhandeln", bestätigt Reiner gegenüber fanreport.com. Bis heute, Dienstag, um Mitternacht muss der Transfer in jeden Fall vollzogen sein. Sollte der Wechsel in dieser Transferperiode nicht klappen, will der Innenverteidiger im Sommer auf die Insel.

Michael Höpp
Michael Höpp - Administrator
michael.hoepp@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Must-Have der Saison: Underwear! Alles, was du zum Kleidungsstück der Jahreszeit wissen musst! »
Cut To Brilliance - der neue CR7-Schuh Der neue Schuh von Nike und Cristiano Ronaldo hält einige überraschende Details... »
30% auf das adidas Ocean Storm Pack! Schnell zugreifen und 30% bei den aktuellen adidas Fußballschuhen sparen. »