Weissenböck nicht mehr Ried-Coach

12.11.2018

Thomas Weissenböck SV Ried Fotocredit: Red Bull GEPA
Paukenschlag bei der SV Ried: Thomas Weissenböck ist am Montag zurückgetreten.
11teamsports
Thomas Weissenböck ist nicht länger Coach der SV Ried. Der 46-Jährige hatte die Oberösterreicher erst im April übernommen, am Montag hat er dem Präsidium der SV Ried seinen Rücktritt als Cheftrainer mittgeteilt, wie der Verein verlautbart.

„Ich habe den Job als Cheftrainer der SV Ried sehr gerne gemacht. Nach den letzten Spielen habe ich aber gemerkt, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Ich möchte dem Verein hierbei nicht im Wege stehen“, begründet Thomas Weissenböck seine Entscheidung. Am Freitag unterlag Ried gegen Blau-Weiß Linz mit 1:3, in der Tabelle liegen die Oberösterreicher derzeit auf Rang drei.

Co-Trainer Miron Muslic wird bis auf Weiteres das Training der Profi-Mannschaft leiten. Weissenböck bleibt dem Verein im Nachwuchsbereich erhalten.

„Ich möchte mich bei Thomas Weissenböck für sein großes Engagement aufrichtig bedanken. Es freut mich sehr, dass er uns mit seiner hohen fachlichen Kompetenz weiterhin zur Verfügung steht und künftig wieder in unserer Akademie tätig sein wird“, betont SVR-Manager Fränky Schiemer.

Johannes Posani
Johannes Posani - Chefredakteur
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »