Team des Herbstes

17.11.2015

Tor
Andreas Hartner (SV Kolsass/Weer)

Der Schlussmann und Kapitän des SV Kolsass/Weer war mehrmals der Garant bei knappen Siegen und ließ oftmals bei klaren Führungen, wie beim letzten Heimsieg gegen Brixen bei Gästeangriffen keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde

Verteidigung
Mathias Greil (FC Volders)
greil
Abwehrrückhalt beim Tabellenführer - Mathias Greil (FC Volders)

Der Volderer Abwehrrecke spielte konstant auf hohem Niveau und zeigte auch gleich beim ersten Spiel seine Torjägerqualitäten, als er das erste Volderer Tor in Brixlegg erzielte.
 
Franz Pendl (SK Hippach)
Die Alarmglocken läuten nur, wenn Franz Pendl in die Nähe des gegnerischen Strafraum kommt, weil er den eigenen für gewöhnlich sauber hält. Gilt es aber einen ruhenden Ball mit Schmackes Richtung Tor zu kicken, kann sich der Hippacher Innenverteidiger auszeichnen, wie beim Freistoßkracher ins Kreuzeck im Heimspiel gegen die SPG Brixlegg/Rattenberg.
 
Marcel Schönauer (Kufstein 1b)
Der Kufsteiner Defensivmann besticht sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der 6er-Position mit konstant guten Leistungen. Der Kufstein 1b-Kapitän hatte bei den zuletzt besseren Auftritten der Kufsteiner einen großen Anteil an den beiden Siegen.
 
Josef Buchauer (SV Walchsee)
Einer der besten Innenverteidiger der Landesliga Ost kickt in Walchsee. Neben seinem tollen Stellungsspiel konnte er im Herbst auch als Torschütze in Aktion treten und so gelang durch seinen späten Doppelpack noch ein 3:2-Heimsieg gegen Brixlegg.

Mittelfeld
Hermann Achorner (SK Ebbs)

Der Toptorjäger der Herbstsaison kommt aus Ebbs. Hermann Achorner erzielte 9 Treffer im Herbst und war somit ein Garant für eine Vielzahl an Siegen der Ebbser, die dem Leader aus Volders damit dicht auf den Fersen sind.

Christian Pendl (SVG Mayrhofen)
Der Heimkehrer aus Finkenberg fügte sich sofort blendend in das Mayrhofner System ein und glänzte mit fußballerischen, als auch kämpferischen Fähigkeiten im zentralen Mittelfeld der Hofer-Truppe. Nicht nur einmal war er per Kopf zur Stelle und erzielte damit wichtige Tore für sein Team - insgesamt 5 an der Zahl.

Patrick Höllwarth (SVG Stumm)
Der Mittelfeldmotor der SVG Stumm spielte eine konstant gute Herbstsaison und war an zahlreichen Treffern beteiligt. Ein Highlight war sein Sololauf im Heimspiel gegen Kirchberg (siehe Video)

Martin Prem (FC St. Ulrich)
Im rechten Mittelfeld der Nuaracher ist Martin Prem zuhause. Mit seinen unwiderstehlichen Läufen konnte er insgesamt sieben Mal in der Saison treffen. Bei den letzten beiden Spielen gelang ihm sogar jeweils ein Doppelpack bei den 2:1-Siegen in Brixlegg und gegen Buch.
achorner
Führender der Torschützenliste mit 9 Toren - Hermann Achorner (SK Ebbs)


Angriff
Mario Schiestl (SVG Mayrhofen)
Der Zillertaler Serientäter im Strafraum kam heuer im Herbst auf starke 8 Tore und liegt damit nur knapp hinter der Spitze der Torjägerliste. Mit seinem Torriecher will er sicher auch im Frühjahr weiterhin für Furore sorgen.
 
Marco Leo (SC Kirchberg)
Der Kirchberger Vizekapitän Marco Leo konnte im Aufstiegsjahr bereits fünf Mal ins Schwarze treffen und hat damit wesentlichen Anteil am starken Mittelfeldplatz der Aufsteiger aus Kirchberg.

 
Saisonabschlussberichte:
Analyse der Herbstsaison
Der Herbstmeister im Porträt
Das Tem der Hinrunde

Der Spieler der Hinrunde


Markus Freimüller
Markus Freimüller - Redakteur
markus.freimueller@fanreport.at

powered by Sportkabine Logo

Cut To Brilliance - der neue CR7-Schuh Der neue Schuh von Nike und Cristiano Ronaldo hält einige überraschende Details... »
30% auf das adidas Ocean Storm Pack! Schnell zugreifen und 30% bei den aktuellen adidas Fußballschuhen sparen. »
Neue Trikots für U9 Die U9 der NSG Kamptal/Wagram SV Haitzendorf/USC Grafenwörth... »