Die besten April-Scherze der Vereine

08.04.2019

1. April Aprilscherz Fotocredit: Pixabay
Österreichs Fußballvereine waren anlässlich des 1. Aprils wieder kreativ. Von Immobilienlöwe Donald T. bis hin zu einem wiederholten Derby und neuen Stadionplänen – wir haben die besten Scherze für euch gesammelt.
11teamsports adidas Fußballschuhe
Durch einen anonymen Anruf eines Zuschauers erfuhr der FC Egg, dass der Sechzehnmeterraum um einen Meter zu kurz sei. „Zuerst dachten wir an einen Witz, doch als heute früh bei der Platzkommissionierung tatsächlich ein Meter an Länge fehlte, blieb uns keine andere Entscheidung“, hieß es in einer Mitteilung des Fußballverbands. Denn aus diesem Grund müsste das Derby gegen den FC Alberschwende wiederholt werden, hieß es vonseiten des Vereins.

Kurz darauf klärte der Verein auf: „APRIL, APRIL! Unser Platzwart Hans Greber macht keine Fehler und der Sechzehner in der Junkerau entspricht natürlich den Vorgaben. Das Derby gegen den FC Alberschwende wird also nicht wiederholt. Ein bisschen Spaß muss sein, danke für’s Mitlachen!“

Neues Stadion für Voitsberg

In der Weststeiermark soll sich der amerikanische Immobilienlöwe Donald T. eingekauft haben. Aufgrund des anstehenden Brexits und den damit erwarteten Turbulenzen habe dieser sein Anwesen auf der Insel abgestoßen und wolle nun in Voitsberg investieren.

Geplant sind unter anderem ein überdachtes Fußballstadion auf dem Areal der ÖDK Gründe, ein Eisenbahntunnel der GKB durch die Pack sowie ein moderner Flughafen für Kleinflugzeuge auf dem ehemaligen Bergbaugelände im Bereich Köflach/Rosental“, hieß es vonseiten des ASK Voitsberg.

Donald T. will sich zudem ein Schloss in Piber als neuen Wohnsitz zulegen, die Gerüchte wurden vonseiten des Weißen Hauses weder bestätigt, noch dementiert.

Arena mit 17.000 Plätzen in Landesliga

Ein Stück weiter ging der TUS Heiligenkreuz am Waasen, der neue Stadionpläne verkündete. So soll Anfang 2020 der Spatenstich für ein neues Stadionprojekt erfolgen, ab Sommer 2021 will der Verein in der „modernsten und attraktivsten Spiel- und Veranstaltungstätte der Steiermark“ kicken.

Das neue Stadion soll eine unfassbare Kapazität von 17.656 Plätzen aufweisen inklusive elf Logen, 637 Business-Seats und 55 Presseplätzen. Das Gesamtvolumen des Projektes beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro, rund 30 Prozent davon soll die Bevölkerung in Heiligenkreuz am Waasen und der Nachbargemeinde Pirching am Traubenberg, wo es auch viele Heiligenkreuzer-Fußballfans gibt, selbst finanzieren.

Zudem soll die Arena ganz besondere Annehmlichkeiten aufweisen: „Bei all dem Luxus darf natürlich auch die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Um Unfälle und Verletzungen in der neuen gelb-schwarzen Heimat schon vorab möglichst verhindern zu können, sollen im gesamten Stadion ausnahmslos Zäune und Abgrenzungen aus Luftkissen installiert werden. Allen voran wird hier auf die Metallgeländer-Allergie unseres Kantinenchefs Rücksicht genommen“, hieß es vonseiten des Vereins.

Liebe Vereine, vielen Dank für eure kreativen Ideen, das Team von fanreport.com hatte beim Lesen wie sicherlich auch viele Fußballfans großen Spaß!

Johannes Posani
Johannes Posani - Administrator
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

11teamsports sucht Verstärkung! 11teamsports ist mit über 1.000.000 Kunden der größte Onlineshop für Fußball und... »
Ballaktion bei 11teamsports Hol dir den aktuellen Matchball der Österreichischen Bundesliga zum Top-Preis. »
Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »