VdF fordert Trainingserlaubnis für Amateurfußball

22.02.2021

Platzsperre gesperrt verbot fußballplatz Fotocredit: Pixabay
Die Vereinigung der Fußballer (VdF) setzt sich für eine Trainingserlaubnis für Nachwuchs- und Amateurfußballer ein.
11teamsports Aktion 2
Oliver Prudlo, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Fußballer (VdF), sagt in einer Aussendung: „Sämtliche Bemühungen und Konzepte seitens Sport Austria und des ÖFB werden von der Bundesregierung mehr oder weniger ignoriert. Es ist nicht nachvollziehbar, warum zum Beispiel die SchülerInnen, die regelmäßig in den Schulen getestet werden mit ihrem negativen Testergebnis am Nachmittag nicht zum Training bei ihrem Verein gehen dürfen. Und dasselbe gilt für erwachsene SportlerInnen aus den Ligen unterhalb der 2. Liga, die sich regelmäßigen Tests unterziehen. Natürlich immer in Kombination mit den erforderlichen zusätzlichen Auflagen.“

Die Möglichkeiten, sich testen zu lassen, wurden in Österreich in den letzten Wochen massiv erweitert. Nicht zuletzt dank der sogenannten „Wohnzimmertests“, die dafür geradezu prädestiniert sind.

Die Kapazitäten wären also vorhanden und die Chance sich „zum Training testen“ zu können, würde die Gesamtzahl der durchgeführten Tests angesichts von 2,1 Millionen Menschen, die in Österreichs Sportvereinen organisiert sind, wohl massiv erhöhen.

Die VdF fordert daher die Öffnung des Trainingsbetriebs für den Nachwuchs und alle Ligen unterhalb der 2. Liga unter Einhaltung einer umfangreichen Teststrategie sowie eines vorgeschriebenen Präventionskonzepts.

Johannes Posani
Johannes Posani - Administrator
johannes.posani@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Der neue Nike Mercurial "Dragonfly" 2,5 Jahre Entwicklung gemäß den Wünschen der Profifußballer führten zu diesem Me... »
Das neue adidas "Superlative" Pack! Neue Farben, neue Technologien, bessere Performance: Das neue adidas "Superlativ... »
11teamsports sucht Verstärkung! Werde auch du Teil der 11teamsports-Mannschaft in Loosdorf! »