"Nichts geht mehr!" 1/2

01.02.2013

transfer6
31. Jänner 2013, 23:59 Uhr - Spätestens zu diesem Zeitpunkt mussten alle Transfers in der ÖFB Frauenliga abgeschlossen sein - ausgenommen jene der Jugendspielerinnen. Zeit alle Transfers nocheinmal in aller Ausführlichkeit zu beleuchten - Teil 1 des Transferüberblicks!
Beginnen wir unsere Transferrundschau im Westen. Und zwar beim FC Wacker Innsbruck , wo wir am Freitag einen gut gelaunten Horst Braun am Telefon erreichten. Der Sektionsleiter vermeldete keine Zu- und Abgänge. Damit ist Wacker der einzige Verein der ÖFB Frauenliga, der nicht auf das Transferkarussell "aufgesprungen" ist. "Wir gehen unseren Weg und sind optimistisch wie immer", sagte Braun. Neues gibt es auch von der, am Knie verletzten Torfrau Daniela Iraschko. "Sie hat sich quasi als Assistenz-Torwarttrainerin angeboten, befindet sich zudem bereits in Physiotherapie. Eigentlich würde sie sich jetzt am liebsten sofort wieder ins Tor stellen."

Etwas weiter östlich, beim Tabellenletzten SG Bergheim/Hof, vermeldete Ingo Zadrazil "keine weiteren Transferaktivitäten". Heißt im Klartext: Veronika Dobler (RW Rankweil) und Christina Tredak (Union Kleinmünchen) verstärken die Salzburgerinnen, Abgänge gibt es keine.

Das andere tabellarische Sorgenkind, der FC St. Veit sorgte mit vier Zugängen für einen breiteren Kader, wie Obmann Harald Wabnig sagte. Unter den Neuzugängen befindet sich mit Kathrin Stauder auch eine Torfrau. Zudem kamen Frauenzentrum- und U17-Team-Spielerin Jasmin Ortner, und das Magdalensberger Duo Natalie Schranzer / Elisabeth Kühn. Abgänge gibt es - wie bei der SG - keine. "Schauen wir, dass wir oben bleiben, dann reden wir weiter", sagte Wabnig, der aber "guter Hoffnung" ist.

In der Grottenhofstraße, der Heimat von McDonalds LUV Graz, ging es während der Transferperiode "rund". Fünf neue Spielerinnen, zwei neue Trainer und drei Abgänge, darunter auch der langjährige Trainer Gerhard Vidovic. Als seine Nachfolger wurden Cheftrainer Mag. René Berghold und Co- und Torwarttrainer René Stampler präsentiert. Der absolute Transferhammer ist aber die Verpflichtung von Abwehr-Ass Molly Allen. Die Kanadierin kommt von Philadelphia Fever. Die anderen "Neuen": Carmen Hausmann (Lilienfeld), Adelheid Klug (SK Sturm), Lisa Köberl (LUV II) und Ruzica Luketovic (Ligist). Die Abgänge: Simona Koren studiert ab sofort in Amerika, an der East Tennessee State University und  Cornelia Haas setzt nach ihrer schweren Verletzung klarerweise längere Zeit aus.

Zum Schluss noch ein kurzer Blick in die Bundeshauptstadt. Beim USC Landhaus  gibt es zwei Abgänge. Lisa-Marie Zmek und Kamila Hudecova wechseln beide ins Burgenland. Zmek zum FC Südburgenland und die Slowakin Hudecova leihweise nach Parndorf. Neu im Team von Thomas Flögel ist lediglich Cornelia Sochor von Meister Neulengbach. Wohl nicht mehr zum Einsatz kommen wird Stürmerin Jana Roziakova. Die Stürmerin wurde im Training von einem Ball am Kopf getroffen und klagt seit dem über schwere gesundheitliche Probleme. "Unter anderem erlitt sie eine Gehirnerschütterung und hat Probleme mit dem zweiten und dritten Halswirbel. Sie musste sogar ihr Studium unterbrechen. Da werden sportliche Belange ganz schnell zur Nebensache, wichtig ist dass sich ihr Gesundheitszustand bessert und sie ihren Alltag wieder meistern kann", sagte Flögel.

Wer den Überblick verloren hat: Hier gibt es die komplette Transferliste.
 
Bleiben noch Union Kleinmünchen, Neulengbach, Altenmarkt, Spratzern und Südburgenland. Die Transferinformationen zu diesen Teams gibt es demnächst - im zweiten Teil des Transferüberblicks.
Kevin Bell
Kevin Bell - Redakteur
kevin.bell@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »