RLO: Doch nur ein Absteiger - keine Relegation!

24.05.2017

SKN St. Pölten Juniors SV Schwechat Fotocredit: Muelisport
Dadurch kommt neue Spannung in den RLO-Abstiegskampf...
11teamsportsDie Telefone in den Geschäftsstellen der drei Landesverbände liefen zuletzt heiß. Zu Beginn der Woche schien eine Relegation zwischen den Zweitplatzierten der Wiener Stadtliga und der Niederösterreichischen 1. Landesliga für möglich, nun dürfte es doch anders kommen.

Wie vonseiten des Burgenländischen Fußballverbands soeben bestätigt, wird es lediglich einen Fixabsteiger aus der Regionalliga Ost geben. Dies führt auch dazu, dass das Szenario "Relegationsspiel zwischen 2. der 1. Landesliga und 2. der Wiener Stadtliga" ad acta gelegt wurde. "So ein Entscheidungsspiel zwischen den Zweitplatzierten der 1. Landesliga bzw. Wiener Stadtliga ist im Regulativ nicht vorgesehen. Verzichtet der Aufstiegsberechtigte, in dem Fall jene Teams hinter den Mattersburg Amateuren aus dem Burgenländischen Verband, so ist die Anzahl der Fixabsteiger zu reduzieren", so BFV-Geschäftsführer Karl Schmidt zur Grundlage der nun getroffenen Entscheidung. Die Hoffnungen der einen (Mannswörth, Elektra bzw. je nachdem Bruck/Krems/Leobendorf) wurde somit der "Hahn" zugedreht, jene anderer Teams leben plötzlich wieder auf. Denn die - auch von fanreport.com - schon als Fixabsteiger bezeichneten SV Schwechat sowie SKN St. Pölten Juniors könnten im Kampf um den Klassenerhalt wieder neue Luft zum Atmen bekommen haben.

Zwei Punkte und -4 Tore trennen die aktuell letztplatzierten Schwechater vor dem letzten Spieltag von den SKN Juniors. Gewinnt der SV Schwechat zuhause aber gegen Parndorf und machen es ihm die SKN Juniors in Ritzing nicht gleich und verlieren, so würden die St Pöltner als einziger Fixabsteiger feststehen, Schwechat wäre komplett gerettet. Das Relegationsduell würde weiterhin Admira Juniors gegen SV Mattersburg Amateure heißen. Gelingt es den Schwechatern allerdings nicht, die SKN Juniors auf den letzten Metern doch noch zu überholen, steigen diese ab, die Jungwölfe erwartet dann aber das Relegationsspiel gegen die Mattersburg Amateure als schwächstes Amateurteam der Regionalliga (das nicht fix absteigt).

Man darf also mit Spannung auf die letzte Runde der Regionalliga Ost blicken - aber selbst danach könnte es noch weitere Überraschungen geben, wenn man an das Relegationsspiel der Mattersburg Amateure, die Causa "Vienna" sowie beispielsweise die kolportiert unsichere Zukunft des FC Stadlau denkt...
Paul Reiter
Paul Reiter - Administrator
paul.reiter@fanreport.at

Sponsored Posts by 11 Teamsports Logo

Das neue Adidas Spectral Mode-Pack Auch Nike- und Ronaldo-Fans kommen nicht zu kurz. »
Jordan und PSG machen gemeinsame Sache Auch Jordan-Fans aus dem Fußball-Segment kommen nun auf ihre Kosten! »
Welcher Schuh zu dir passt, erfährst du hier... »